Ganzjahresreifen im Test

Sieben Modelle auf dem Prüfstand - nur zwei "empfehlenswert"

Im Zuge seines aktuellen Winterreifentests hat der ÖAMTC auch sieben Modelle getestet, die als "Ganzjahresreifen" bezeichnet werden können. Als Argument für den Kauf solcher Reifen wird oft angeführt, dass die Winter in unseren Breiten nicht mehr so schneereich sind und man deshalb eigentlich keine Winterreifen mehr braucht. Das Testergebnis zeigt jedoch, dass viele Modelle das gewünschte Anforderungsprofil nicht erfüllen.

Von den sieben Modellen im ÖAMTC-Test (Dimension: 205/55 R16 91/94 V) sind nur zwei "empfehlenswert" (Michelin CrossClimate, Vredestein Quatrac 5), drei "bedingt empfehlenswert" (Nokian Weatherproof, Goodyear Vector 4 Season Gen-2, Pirelli Cinturato All Season) und zwei "nicht empfehlenswert" (Bridgestone A001, Hankook Kinergy 4S H740). "Ganzjahresreifen sind immer noch ein Kompromiss", lautet das Urteil von ÖAMTC-Reifenexperte Friedrich Eppel. "Unter der Prämisse, dass das Auto bei Schneefall stehen gelassen wird, erfüllt der Michelin CrossClimate die entsprechenden Kriterien am besten." Die Ganzjahresreifen wurden nicht nur miteinander verglichen, sondern bei höheren Temperaturen im Vergleich zu Sommerreifen, bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen im Vergleich zu Winterreifen bewertet.

"Der Michelin CrossClimate ist - von einer gewissen Aquaplaning-Schwäche abgesehen - im Prinzip ein guter Sommerreifen. Auf Schnee ist er mit einem eher schwachen Winterreifen vergleichbar. Man kann mit ihm also beispielsweise bei überraschender Schneefahrbahn mit entsprechender Vorsicht weiterfahren", sagt der ÖAMTC-Reifenexperte. Deutliche Kompromisse geht man mit dem Vredestein Quatrac 5 ein, auf trockener und nasser Fahrbahn liegt die Bewertung recht knapp an der Grenze zu "bedingt empfehlenswert".

Fünf der getesteten Ganzjahresreifen (die Modelle von Nokian, Goodyear, Pirelli, Bridgestone und Hankook) sind bei sommerlichen Temperaturen auf trockener Fahrbahn genauso schwach, teilweise sogar schwächer, als ein reiner Winterreifen. "Damit erfüllen diese Produkte in keiner Weise die üblichen Erwartungen an einen Ganzjahresreifen", hält der ÖAMTC-Experte fest. Die Modelle von Bridgestone und Hankook mussten mit "nicht empfehlenswert" beurteilt werden - ersterer wegen zu großer Schwächen auf Schnee, letzterer wegen mäßiger Bremsleistung und sehr schwacher Seitenführung bei Nässe. Laut Hersteller wurde die Produktion des Bridgestone A001 eingestellt, Restbestände sind noch erhältlich.

Interessanterweise machen zwei der getesteten Modelle (Nokian und Goodyear) auf Schneefahrbahn sogar guten Winterreifen Konkurrenz. "Das lässt allerdings das oft angeführte Kaufargument, mit Ganzjahresreifen nur selten auf Schnee zu fahren, ins Leere laufen", gibt Eppel zu bedenken. "Man könnte diese beiden Produkte bedenkenlos bei Schneefahrbahn verwenden. Da sie aber vor allem bei höherer Temperatur auf trockener Fahrbahn Schwächen zeigen, sind sie als Reifen für das ganze Jahr ebenfalls nur 'bedingt empfehlenswert'."

Quelle: ÖAMTC

Die neuesten Meldungen

Markenwelt