Goodyear eagle f1 asymmetric(Bildquelle: Goodyear)

Der neue Goodyear Eagle F1 Asymmetric

Ein großer Schritt für mehr Sicherheit in Kurven

Anfang Februar fand auf Gran Canaria die grösste jemals von Goodyear organisierte Markteinführung eines neuen Reifenmodells statt: die Präsentation des Eagle F1 Asymmetric , dem neuen Star am europäischen Ultra-High-Performance Markt. Nach dem großen Erfolg des bisherigen Eagle F1 mit unzähligen Auszeichnungen und Testgewinnen hatte der neue Reifen einen Start mit hohen Erwartungen zu bestehen. 

Fahrer von High-Performance-Fahrzeugen suchen zuerst Sicherheit, dicht gefolgt von Performance und Komfort, wenn es um die Wahl von Reifen geht. Die Herausforderung für die Goodyear-Ingenieure war es, die Sicherheitssysteme moderner Fahrzeuge zu ergänzen und einen Reifen für diese leistungsstarken Fahrzeuge zu entwickeln, ohne dabei Abstriche bei der Performance zu machen.

Das Ergebnis ist der Eagle F1 Asymmetric. Er kombiniert die revolutionäre " Active-Cornergrip-Technology " mit der Mischungstechnologie aus dem Rennsport, so dass sich der Druck in der Bodenaufstandsfläche bei schnellen Kurvenfahrten gleichmäßig verteilt - das bedeutet längere Zeit mehr Fahrbahnkontakt.

Vorteile des Eagle F1 Asymmetric:

  • Sportliches Trockenhandling und sicheres Kurvenverhalten bei Nässe und Aquaplaning
  • Hohe Stabilität in Kurven
  • Niedriges Reifengeräusch
  • Sehr gute Haftung bei Trockenheit und Nässe bei gleichzeitig hoher Umweltverträglichkeit
  • Geringes Reifengeräusch
  • Sportlich direktes Lenkansprechverhalten
  • Gute Sicherheit bei Aquaplaning-Gefahr
  • Stabiles Fahrverhalten und geringer Mittenverschleiß im Einsatz bei hohen Geschwindigkeiten
  • Reduziert Felgenhornbeschädigung durch Bordsteinkontakt

Der Reifen wird in den deutschen Goodyear Fabriken hergestellt. Um der Entwicklung im Ultra High Performance Bereich gerecht zu werden, wird es den Eagle F1 in 24 Grössen von 17" bis 20" von der 50er bis zur 25er Serie geben.

Kommentare

Markenwelt