Reifenprofil kontrollieren : 1,6 Millimeter sind Minimum

8 Prozent der Autoreifen sind komplett abgefahren

Lt. Stichproben des ARBÖ sind 8 Prozent der Autoreifen auf heimischen Fahrzeugen völlig "abgefahren" und erreichen nicht einmal die vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter . Mit österreichweiten Profilmessungen an Tankstellen rückt der ARBÖ gemeinsam mit dem Reifenhersteller Fulda die richtige Profiltiefe ins Bewusstsein der Autofahrerinnen und Autofahrer.

Die weiteren Details aus der ARBÖ-Stichprobe bei über 3.000 Autos: 34 Prozent der Reifen haben eine Profiltiefe zwischen 1,6 und 4 Millimeter. 58 Prozent der untersuchten Reifen sind komplett in Ordnung.

Wer mit abgefahrenen Reifen fährt, riskiert das eigene Leben, das seiner Mitfahrer und anderer Verkehrsteilnehmer, warnt der ARBÖ. " Schon bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h verlängert sich der Bremsweg auf nasser Fahrbahn um 40 Meter, wenn die Reifen komplett abgefahren sind ", rechnet Martin Kober, technischer Koordinator beim ARBÖ vor. Reifen mit richtigem Profil können mehr Regenwasser verdrängen und gefährliches Aquaplaning verhindern .

"Vor Antritt einer Fahrt müssen Lenker überprüfen, ob ihr Fahrzeug betriebssicher ist. Das vorgeschriebenes Mindestprofil gehört dazu. Wer mit abgefahrenen Reifen fährt, dem drohen Geldstrafen bis zu 5.000 Euro ", informiert Gerald Hufnagel vom ARBÖ-Rechtsreferat. "Die Behörde besitzt die Berechtigung, den Zustand der Reifen zu überprüfen. Dies kann dazu führen, dass die Weiterfahrt mit dem betroffenen Fahrzeug untersagt wird." Kommt es gar zu einem Unfall, der ursächlich mit schlechten Reifen zusammenhängt, handelt sich der Autolenker Probleme mit der Versicherung ein, weil der Versicherte fahrlässig gehandelt hat.

Ein kleiner Tipp des ARBÖ: Nicht nur auf die Profiltiefe achten, sondern auch die Oberfläche der Reifen überprüfen . Das Gummigemisch verändert sich im Laufe der Jahre, wird somit anfälliger und führt bei mangelnder Kontrolle durch den Lenker mitunter zu einer Gefahr.

Quelle: ARBÖ

Kommentare

Markenwelt