Preise beim KFZ-Pickerl : Große Kosten-Unterschiede

Preisdifferenzen bis zum Eineinhalbfachen - Preisvergleiche lohnen sich!

Die Preisunterschiede beim Kfz-Pickerl, die Paragraph 57a Überprüfung, sind abgefahren. Ein AK Test vom Jänner und Februar 2007 in 40 Wiener Autowerkstätten und bei den Automobilclubs zeigt: Je nach Auto und Werkstatt liegen die Kosten für eine Pickerlüberprüfung bis zum Eineinhalbfachen auseinander. AK Konsumentenschützerin Manuela Delapina rät: "Fragen Sie bei Ihrer Werkstatt nach, ob die Pickerlüberprüfung gratis ist, wenn Sie gleichzeitig ein Service durchführen lassen."

Die AK hat im Jänner und Februar die Kosten der Pickerlüberprüfung in 40 Wiener Werkstätten sowie bei ARBÖ und ÖAMTC für zwölf Automarken verglichen: Audi, BMW, Fiat, Ford, Mazda, Mercedes, Opel, Peugeot, Renault, Skoda, Toyota und VW. Die Pickerlüberprüfung des Autos - ohne Service - kostete je nach Automarke und Werkstätte bei Benzin- und Dieselmotoren zwischen 26,55 und 70,56 Euro. "Das ist ein Preisunterschied von fast 170 Prozent", sagt Delapina. Die günstigsten Preise haben die Automobilclubs : Für MitgliederInnen kostet die Pickerlüberprüfung beim ÖAMTC 27,95 Euro, beim ARBÖ 26,55 Euro.

"Die AK Erhebung zeigt auch, dass die Preise an Fahrt gewonnen haben", stellt Delapina fest. Das Pickerl kostet gegenüber dem Vorjahr um rund fünf Prozent mehr. Delapina empfiehlt: " Vergleichen Sie die Preise von mehreren Werkstätten, da viele Vertragswerkstätten auch Fremdmarken überprüfen oder reparieren. "

Quelle: AK Wien

Kommentare

Markenwelt