Parkscheine für Wien auch beim Zigarettenautomat

70 Trafiken bestücken ihre Zigarettenautomaten künftig zusätzlich mit "Parkschein-Packungen"

Die Stadt Wien weitet ihr Vertriebsnetz für Parkscheine neuerlich aus. 70 Trafiken in ganz Wien nehmen in den nächsten Wochen Parkscheine in das Sortiment ihrer Zigarettenautomaten auf. Die Auslieferung der Packungen hat in den vergangenen Tagen begonnen.

Möglich wurde diese neue Form der Abgabe von Parkscheinen, die insbesondere eine leichtere Verfügbarkeit von Parkscheinen in den Abendstunden mit sich bringt, nach positiv abgeschlossenen Verhandlungen zwischen der zuständigen Magistratsabteilung 4 und dem Landesgremium der Tabaktrafikanten. Vorerst wurden für diese Vertriebsform 100.000 Packungen bestellt, die den Trafikanten zur Verfügung gestellt werden. Die Packungen sind in neutralem Weiß gehalten und unbedruckt. Mit welchen Parkscheinarten und mit welcher Anzahl an Parkscheinen die Packungen jeweils bestückt werden, entscheiden die beteiligten Trafikanten eigenständig, nicht zuletzt um flexibel auf die jeweilige Nachfrage bzw. die Kundenbedürfnisse reagieren zu können. Eine klar ersichtliche Information mit einem Hinweis auf den genauen Inhalt der Packung ist vorgeschrieben.

Weitere Bezugsmöglichkeiten von Parkscheinen in Wien

In Wien können - neben der seit 2003 eingeführten und komfortablen Möglichkeit des Handyparkens - alle Parkscheinarten in Trafiken, bei ARBÖ und ÖAMTC, in 150 Tankstellen, in den Vorverkaufsstellen der Wiener Linien sowie bei allen 330 Fahrscheinautomaten in den U-Bahn-Stationen der Wiener Linien erworben werden.

Quelle: rk

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt