Rotes Kennzeichen für den Radträger am Auto

Dass man sich ein "drittes" Kennzeichen bestellen kann, wissen oft nicht einmal die Behörden.

Alle radtransportierenden Pkw-Besitzer, die ihre Räder hinten mit einem eigenen Radlträger transportierten, können es einfacher haben. Eine eigene rote Tafel erspart das mühsame Ummontieren des PKW-Kennzeichens auf den Radlträger. "Die Fahrräder hinten verdecken das Kennzeichen des Fahrzeuges - das darf nicht sein - darum wurde ein eigenes Kennzeichen eingeführt, dass man hinten am Träger montieren kann. Seit einem Jahr kann man dieses dritte Kennzeichen beantragen. Zahlreiche Anrufe beim ARBÖ bestätigen, dass oft nicht einmal die Behörden wissen, wie man dazu kommt ", stellt ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Woitsch fest.

Beantragt werden kann das Kennzeichen mit weißen Lettern auf rotem Hintergrund von jedem und bei allen Zulassungsstellen der Versicherungen. Dazu benötigt man nur einen Lichtbildausweis. Das Kennzeichen kostet 8,50 Euro und wird innerhalb von vier Werktagen gefertigt. Bei der Ausfolgung des Kennzeichens benötigt man folgende Papiere : Amtlicher Lichtbildausweis, Zulassungsschein und Typenschein des Fahrzeuges. Das Kennzeichen wird in die Zulassungen eingetragen und kann danach ab sofort montiert werden, so der ARBÖ.

Quelle: ARBÖ

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt