Zivilstreife : Woran erkenne ich, ob diese echt ist ?

Woran Sie Polizisten in Zivil erkennen können

Autofahrer, die von einer Zivilstreife aufgehalten werden und Zweifel an der "Echtheit" der nicht-uniformierten Polizisten hegen, haben das Recht, nach uniformierten Polizisten zu rufen . Dies stellt Gerald Hufnagel vom ARBÖ-Rechtsreferat angesichts der jüngsten Vorfälle rund um falsche Zivilstreifen auf heimischen Autobahnen - Westautobahn und Außenringautobahn - klar. Man kann sich auch über die Notrufnummer 133 bei der Polizei erkundigen .

Wer weder Lust noch Zeit hat, die uniformierte Polizei zu rufen, kann auf eigene Faust an Ort und Stelle die Echtheit der strafenden Organe prüfen, fügt der ARBÖ-Rechtsexperte hinzu. Für den selbständigen Polizisten-Check listet er fünf Punkte auf:Quelle: ARBÖ

  1. Dienstausweis und Dienstnummer : Wie bei jeder Anhaltung durch die Polizei kann man auch bei einer Anhaltung durch Zivilstreifen den Dienstausweis verlangen. "Dort steht auch die Dienstnummer, die man sich aufschreiben kann und darf", so Hufnagel.
  2. Einsatzfahrzeuge in Zivil geben sich durch blaues Drehlicht zu erkennen.
  3. Am Heck leuchtet " Stopp, Polizei - bitte folgen " (sogenanntes Anhalteboard).
  4. In der Regel wird eine Kelle zum Stoppen verwendet.
  5. Auch Zivilstreifen kann man an ihrer Polizeiwarnweste erkennen. Sie gehört zur Grundausstattung der Polizisten.

Kommentare

Markenwelt