Oeamtc traffic alert(Bildquelle: ÖAMTC)

Neues Pendler-Service warnt vor Stau und anderen Verzögerungen

Rechtzeitig vor Fahrtantritt wird man über die Verkehrslage auf der gewohnten Fahrtstrecke informiert.

Rund 80 Prozent aller Pendler fahren mit dem Auto in die Arbeit, meist auf der selben Strecke. Der ÖAMTC hat nun mit dem "Traffic Alert" ein neues Service vorgestellt, das Pendler benachrichtigt, ob sie auf der von ihnen gewählten Strecke mit einer längeren Fahrzeit rechnen müssen. Jeder kann das neue Service nutzen. Man muss nur einmal seine persönlichen Streckeninfos anlegen, wobei man angibt, welche Strecken man an welchen Tagen zu welcher Uhrzeit fährt. Rechtzeitig vor Fahrtantritt bekommt man dann eine SMS-, E-Mail-oder App-Benachrichtigung, ob und mit welchen Verzögerungen aktuell auf dieser Route gerechnet werden muss. Die Info umfasst dabei neben Staus auch Unfälle, Baustellen oder Sperren.

Ein wesentlicher Vorteil von "Traffic Alert" ist die Zuverlässigkeit der Daten. In Zusammenarbeit mit öffentlichen Stellen, Partnerunternehmen und ÖAMTC-Mitgliedern entsteht ein detailliertes und einzigartiges Abbild der aktuellen Verkehrssituation auf Österreichs Straßen. "Traffic Alert" kann unter www.oeamtc.at/trafficalert sowie in der ÖAMTC-App unter "Verkehrsinformationen" aufgerufen werden. Um diesen Service nutzen zu können und personalisierte Routen abzuspeichern, ist eine einmalige Registrierung in der ÖAMTC-App oder unter www.oeamtc.at/mein-oeamtc/ notwendig. Bereits registrierte User können sich mit ihren Zugangsdaten anmelden.

Kommentare