Preisvergleich : Parken in Europa - Wo es teuer wird

ÖAMTC-Vergleich zeigt außerdem, in welcher Stadt fahren günstiger ist als parken

"Wenn man mit dem Auto einen Ausflug ins nahe Ausland unternimmt, lohnt es sich, vor Reiseantritt seine Parkmöglichkeiten abzuklären", meint Alfred Obermayr von der ÖAMTC-Informationszentrale. "Man kann beispielsweise in Prag um knappe fünf Euro am Tag in einer Garage parken oder mehr als 42 Euro zahlen. Mit der Differenz ist je nach Destination schon ein mehr oder weniger üppiges Abendessen drinnen." Der ÖAMTC hat die Parkkosten in den wichtigsten Ausflugsstädten von Herrn und Frau Österreicher unter die Lupe genommen.

"Der Preisvergleich mit österreichischen Städten bringt zwei grundlegende Erkenntnisse", erklärt Club-Experte Obermayr:

Erkenntnis eins: Im Vergleich mit den direkten Nachbarn sind die Garagenpreise hierzulande für das Kurzparken hoch. "Für drei Stunden bezahlt man laut ÖAMTC in Graz durchschnittlich 7,16 Euro, das ist in etwa auch das Preisniveau von Venedig (7,25 Euro). Wien (6,57 Euro) ist etwas teurer als München (6,26 Euro). In Zürich (5,10 Euro) und Florenz (4,17 Euro) parkt es sich für drei Stunden schon billiger als in Eisenstadt (5,70 Euro). In den erst kürzlich zur EU beigetretenen Ländern - Slowenien, Ungarn, Tschechien und Slowakei - ist das Preisniveau deutlich niedriger und bewegt sich zwischen zwei und vier Euro.

Erkenntnis zwei: Das stehende ist im Vergleich zum bewegten Auto in Österreich teurer als im Ausland. Obermayr: "Besonders deutlich wird das unter Berücksichtigung des Benzinpreises im betreffenden Land." So entspricht ein Drei-Stunden-Parkticket in Graz dem Gegenwert von 6,1 Litern Benzin (95 Oktan). In München tankt man für den Preis eines Tickets nur noch 4,6 Liter. In Ljubljana bekommt man gerade noch zwei Liter.

Übersicht der durchschnittlichen Kosten für Kurzparken in europäischen Städten:

*) keine Angaben verfügbar

Stadt Preis 3 h Preis pro Tag min. Preis pro Tag max.
Budapest 3,78 Euro 10,06 Euro 12,60 Euro
Bratislava 2,43 Euro *) *)
Brünn 6,20 Euro 3,56 Euro 8,85 Euro
Florenz 4,17 Euro 15 Euro 18 Euro
Ljubljana 2,21 Euro 0,92 Euro 22,08 Euro
München 6,26 Euro 10 Euro 30 Euro
Prag *) 4,25 Euro 42,46 Euro
Venedig 7,25 Euro 6 Euro 26 Euro
Zürich 5,10 Euro 9,50 Euro 25,35 Euro

Benzinmenge in Litern für den Gegenwert eines Drei-Stunden Parktickets:

Stadt Benzinmenge
Budapest 3,3 Liter
Bratislava 2,5 Liter
Brünn 2,8 Liter
Florenz 3,0 Liter
Graz 6,1 Liter
Ljubljana 2,0 Liter
München 4,6 Liter
Venedig 5,2 Liter
Wien 5,6 Liter
Zürich 4,5 Liter

Parken am Flughafen:

Wer sich zu einem Urlaub samt Flug entschließt, muss in Österreich mit rund 50 Euro pro Woche für einen Parkplatz am Flughafen rechnen. Am teuersten steht man laut ÖAMTC-Informationszentrale um 57 Euro am Airport Innsbruck. Das billigste Angebot in Wien-Schwechat beläuft sich auf 55,20 Euro, in Salzburg zahlt man mindestens 52 Euro. Mit 48 Euro liegen die Flughäfen Klagenfurt und Graz zwar national unter dem Durchschnitt, im internationalen Vergleich jedoch noch vor München mit 45 Euro, Brünn mit 40,80 Euro und Laibach mit 37,56 Euro. Das untere Ende des Rankings bildet in Österreich Linz mit 29 Euro. Nur Bratislava mit 27,90 Euro ist noch billiger.

Aktuelle Informationen zu den Preisen für Parken in europäischen Städten finden Sie auch im Internet auf der ÖAMTC Webseite ...

Quelle: ÖAMTC

Kommentare