Neue A6 Nordost-Autobahn feierlich eröffnet

22 Kilometer von der A4 Ost Autobahn bis zur österreichisch-slowakischen Grenze bei Kittsee

Mit einem Festakt in Anwesenheit politischer Prominenz aus Österreich und der Slowakei wurde die A 6 Nordost Autobahn feierlich eröffnet . Der Bau der rund 22 km langen " Spange A 4 - Kittsee " ist sowohl verkehrspolitisch als auch wirtschaftlich über die Grenzen hinaus von Bedeutung.

Róbert Fico, Ministerpräsident der slowakischen Republik: "Ich bin sehr froh, dass dieses Autobahnprojekt fertig gestellt ist. Damit ist ein Flaschenhals in der Verbindung zwischen Bratislava und Wien , zwischen der Slowakei und Österreich, nunmehr nachhaltig beseitigt. Darüber werden sich alle slowakischen Fahrer, die nach Österreich reisen, freuen. Diese Autobahnverbindung bringt aber auch einen wichtigen Impuls für die Wirtschaft zwischen den beiden Ländern und leistet damit einen wesentlichen Beitrag für eine weitere wirtschaftliche Entwicklung der ganzen Region."

Bundeskanzler Alfred Gusenbauer: "Die Fertigstellung der neuen Nordost Autobahn ist ein wichtiger Schritt in der verkehrsmäßigen Erschließung der Ostregion . Im Zuge der EU-Erweiterung ist Wien in das Zentrum Europas gerückt. Gut ausgebaute Infrastruktur fördert nicht nur ein Zusammenwachsen der EU-Mitgliedstaaten , sondern ist auch für die Konjunktur und die Schaffung von Arbeitsplätzen von Bedeutung. Von dieser neuen Verkehrs-Lebensader im Herzen Europas profitieren somit die Verkehrsteilnehmer ebenso wie der Wirtschaftsstandort Österreich."

Für die beiden Verkehrsminister L'ubomir Vázny und Werner Faymann ist die Inbetriebnahme der A 6 ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit . "Die Fertigstellung der Nordost Autobahn im Vollausbau auf höchstem technischen und baulichen Niveau führt zu einer wesentlichen Steigerung der Verkehrssicherheit. Mit ihrer Inbetriebnahme wird das untergeordnete Straßennetz in den Gemeinden entlang der B 50 und der B 10 wesentlich entlastet . Fahren beispielsweise auf der B 10 heute rund 8.000 KfZ pro Tag so soll sich dieser Wert bis 2020 auf rund 6.700 reduzieren. Davon profitieren auch die Bewohner der betroffenen Gemeinden, wo die Lärmbelastung künftig um ca. fünf Dezibel bzw. minus 30 Prozent sinken wird."

Für die Bundesländer Niederösterreich und Burgenland bedeutet die Errichtung der A 6 einen wesentlichen Beitrag zur Erschließung des ostösterreichischen Raumes . Landeshauptmann Hans Niessl: "Unser gemeinsames Ziel ist es, die Centrope Region zu einer Wachstumsregion im Herzen Europas zu machen." Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ergänzt: "Die neue Europäische Perspektive erfordert auch neue Verkehrslinien, sowohl bei uns zu Hause wie auch zu unseren neuen Nachbarn. Die Spange Kittsee vereint beides. Und sie ist ein weiterer Schritt, um die Qualität des Standortes durch eine gut ausgebaute und leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur zu steigern ."

Die rund 22 km lange A 6 Nordost Autobahn , auch "Spange A 4 - Kittsee" genannt, verbindet die A 4 Ost Autobahn beim Knoten Bruckneudorf mit dem österreichisch-slowakischen Grenzübergang Kittsee. Sie umfasst als Großobjekt vier Anschlussstellen und 37 Brückenobjekte - die längste davon ist die Leithabrücke mit 410 m Länge.

Für ASFINAG Vorstandsdirektor Alois Schedl ist die Fertigstellung in nur drei Jahren Bauzeit in vielerlei Hinsicht eine Punktlandung: "Durch eine ausgeklügelte Bauloseinteilung in insgesamt 14 Einzelabschnitte konnten wir zum einen das regionale Bau- und Baunebengewerbe fördern. Es ist uns darüber hinaus aber auch gelungen, die ursprünglich mit 182 Mio. Euro budgetierten Kosten für die Errichtung der A 6 auf nunmehr netto 146 Mio. Euro zu reduzieren."

Die zentrale Überwachung der A 6 erfolgt durch die Überwachungszentrale Kaisermühlen , als weiterer Stützpunkt dient die Autobahnmeisterei Parndorf.

Quelle: ASFINAG

Kommentare

Markenwelt