Radtraeger 1(Bildquelle: pixabay.com / Unsplash )
Radtraeger 2(Bildquelle: wikimedia.org / L.Willms)
Radtraeger 3(Bildquelle: pixabay.com / BerndSold)

Ab in den Urlaub - aber nicht ohne das Fahrrad

Ein Fahrrad an der Verleihstation auszuborgen, ist für viele keine Option. Lieber wird das eigene Rad an den Fahrradträger des Autos montiert.

Oben drauf oder hintendran. Für diejenigen, die auch im Urlaub nicht auf ihr eigenes Fahrrad verzichten können oder gar eine große Fahrradtour planen, die nicht mit einem Leih-Bike zurückgelegt werden kann, gibt es nur diese zwei Möglichkeiten: Das Fahrrad muss hinten drauf auf den Heckträger oder aufs Autodach geschnallt werden. Doch auch bei Dach- und Heckträgern gibt es einige Dinge, die zu beachten sind.

Die Vor- und Nachteile von Dachträgern und Heckträgern

Radtraeger 2(Bildquelle: wikimedia.org / L.Willms)

Rein emotional gibt es keine Verwunderung darüber, warum ein waschechter und begeisterter Biker auch im Urlaub nicht auf sein Zweirad verzichten möchte. Schließlich ist das Fahrrad an der Verleihstation weder auf die persönlichen Bedürfnisse eingestellt noch abgestimmt. Und da das Mitnehmen des Fahrrads bei einem Urlaub mit dem Auto heute kaum mehr ein Problem darstellt, gibt es grundsätzlich diese zwei Möglichkeiten des Transports: den Transport auf dem Dachträger oder auf dem Heckträger . Vor- und Nachteile sind in der folgenden Tabelle übersichtlich zusammengestellt:

Dachträger Vorteile
-    Die Sicht in den Rückspiegel ist frei und wird nicht von den Fahrrädern versperrt, die auf dem Heckträger festgezurrt wurden.
-    Der Kofferraum kann problemlos und ohne Sonderkonstruktion geöffnet werden. Auf dem Dach platziert stören die Fahrräder in diesem Fall nie.
-    Die meisten Dachträger sind so konzipiert, dass die Räder so festgemacht werden können, dass selbst Unebenheiten und höhere Geschwindigkeiten sich nicht nachteilig auswirken.
-    Enge Straßen und knapp bemessene Parklücken sind bei einem Dachträger kein Problem.
-    Ein Dachträger bietet - je nach Modell - die Möglichkeit drei bis fünf Fahrräder zu transportieren.
-    Ein Dachträger ist meist die kostengünstigere Anschaffung als ein Heckträger.
-    Ein Dachträger kann mehrfach genutzt werden - um die Fahrräder im Sommer sowie die Skier im Winter zu transportieren. Auch benötigen manche Dachboxen einen Dachträger als Grundkonstruktion.

Dachträger Nachteile
-    Der erhöhte Luftwiderstand durch den Aufbau wirkt sich negativ auf den Kraftstoffverbrauch aus.
-    Parkhäuser und Garagen sind mit Fahrrädern auf dem Dach nicht mehr zu befahren.
-    Für eine fachgerechte Montage der Fahrräder auf dem Dach ist einiges an Übung notwendig. Diese Aktion ist vergleichsweise aufwendig.

Heckträger Vorteile
-    Mit Blick auf das Verladen des Fahrrades ist es viel einfacher, dieses auf dem Heckträger hinten am Auto anzubringen, als auf das Dach zu hieven.
-    Das physikalische Problem des Luftwiderstands wird durch die Platzierung hinter dem Fahrzeug nahezu gänzlich ausgehebelt. Letztlich liegt das Fahrrad im Windschatten des Autos.
-    Der geringere Luftwiderstand wirkt sich auch positiv auf den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs aus.
-    Grundsätzlich ist jede Tiefgarage trotz Fahrradtransport passierbar, da die Fahrräder nicht auf dem Dach transportiert werden.

Heckträger Nachteile
-    Meist ist eine Anhängerkupplung Voraussetzung für die Anbringung eines Heckträgers. Diese muss frei von Rückständen sein, damit der Heckträger auch ordentlich befestigt werden kann.
-    Das Auto wird zwar nicht höher, aber breiter. Circa eine Spurbreite zusätzlich ist durch den Transport mittels Heckträger einzukalkulieren, wenn enge Passagen durchfahren werden.
-    Je nach Modell kann der Kofferraum häufig nicht mehr geöffnet werden, wenn der Heckträger erst montiert ist. Andere wiederum haben hierfür eine klappbare Lösung gefunden.
-    Je nach Konstruktion können zusätzliche Kennzeichen nötig werden, wenn diese sonst verdeckt würden.
-    Bei einem Heckträger ist der Platz begrenzt auf drei Fahrräder.
-    Die Sicht aus dem Rückspiegel ist durch Fahrräder auf einem Heckträger verbaut.
-    Heckträger sind teurer als Dachträger.

Die richtige Sicherung der Fahrräder ist entscheidend

Radtraeger 3(Bildquelle: pixabay.com / BerndSold)

Nachdem letztlich jeder selbst entscheiden muss, welche Vor- oder auch Nachteile besser zu handeln sind, sei an dieser Stelle noch ein grundsätzliches Thema erwähnt: Egal ob auf dem Dach oder hinter dem Kofferraum - wichtig ist die Ladungssicherung und damit die korrekte Anbringung und Sicherung der Fahrräder auf dem Dach- oder Heckträger. Neben dem Anbringen der Fahrräder im Außenbereich ist selbstredend auch die Sicherung des Gepäcks im Innenraum ein großes Thema mit Blick auf die anstehende Urlaubsaison.

Der ÖAMTC gibt den Urlaubern diese Pack-Tipps mit auf den Weg:

1.) Trenngitter, Sicherheitsnetze und Rückbänke haben eine wichtige Rückhaltefunktion für die Dinge, die vielleicht ungesichert im Kofferraum liegen und bei einer Vollbremsung durchs Auto fliegen könnten. Sie sollten stets aufgestellt und eingehängt sein.

2.) Schwere Gepäckstücke sollten auf dem Kofferraumboden oder im Fußraum platziert werden. Muss der Fahrer abrupt bremsen, können gerade diese schweren Koffer und Taschen sonst schnell zum unkontrollierten Wurfgeschoss werden. Aber Achtung: Selbst die schweren Teile im Fußraum dürfen nicht mehr wiegen als 25 Kilogramm, sonst besteht die Gefahr, dass die Lehne bei einem Aufprall durchgeschlagen wird.

3.) Grundsätzlich ist es sinnvoll, nichts frei herumliegen zu lassen , denn diese frei beweglichen Teile können leicht umherfliegen. Beim Packen sollte explizit darauf geachtet werden, dass Gepäckstücke am besten im Kofferraum verstaut werden. Lose Teile sollten zudem abgedeckt werden. Zur Ladungssicherung können Sicherheitsgurte und Spanngurte genutzt werden.

Foto-Copyright:
Bild 1: pixabay.com © Unsplash (CC0 Public Domain )
Bild 2: wikimedia.org © L.Willms (CC BY-SA 3.0 )
Bild 3: pixabay.com © BerndSold (CC0 Public Domain )
Teaserbild: pixabay.com © Unsplash (CC0 Public Domain )

Die neuesten Meldungen

Markenwelt