Neueröffnung: Automuseum Seppenbauer in Kärnten

Sportwagenträume und Landmaschinen

Hier kommen auch Technikmuffel ins Staunen: Jedes einzelne Stück in Gerhard Porsches Automuseum erzählt ein Stück motorisierte Geschichte, von der Kinderstube des Automobils Ende des 19. Jahrhunderts bis in die "Rockin‘ Fifties". Schon jetzt zählt die Sammlung zum Besten, was Auto- und Designfans in Österreich bestaunen können: Außergewöhnliche Sammlerstücke von Rolls Royce und Bentley bis natürlich Porsche ebenso wie die einzigartige Vespa- und Motorradsammlung, darunter drei Harley Davidson Custom Bikes, und sogar das letzte, flugtaugliche Exemplar eines Albatros D3-Flugzeugs aus dem 1. Weltkrieg.

Gegenüber vom bestehenden Museum, welches sich in einem liebevoll restaurierten Stadel befindet und direkt vom Gasthof Seppenbauer begehbar ist, wurde ein neuer Gebäudetrakt mit viel Platz für zeitgenössische PS-Schönheiten eröffnet. Im modernen, lichtdurchfluteten Museumsneubau werden rund 20 Landmaschinen und 20 historische Sportwagen präsentiert, aber auch rund 15 neue Renn- und Sportwagen. Highlights: ein Red Bull Formel 1 Bolide, ein Jochen-Rindt-Rennporsche 906 und auch ein Einzelstück des Modells Porsche 904 von Gerhard Porsche. Die Exponate werden regelmäßig gewechselt, und auch Sonderausstellungen sind geplant.

Eine Besichtigung der automobilen Raritäten kann man auch bequem mit einem Kurzurlaub im Landhotel Seppenbauer verbinden, z.B. im Rahmen des "3=4 SPA & Gourmet Schnupper-Package": 4 Nächte inkl. Frühstücksbüffet, Benützung des SPA-Bereichs, 1 x 4-gängiges Kärntner Dinner, 1 x 4-gängiges Alpen-Adria-Dinner (jeweils exkl. Getränke), Eintritt ins Seppenbauer Automuseum, Benützung des Fitness-Centers, kostenloser Parkplatz und Wifi, ab 239 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Weitere Infos unter www.seppenbauer.eu