Mitführpflichten bei Autofahrten ins Ausland

Was Sie auf jeden Fall dabei haben sollten

Wer 2008 eine Reise ins Ausland plant, muss auch in Sachen Autoausrüstung gut vorbereitet sein. "Die Missachtungder jeweiligen Mitführpflichten kann zu teuren Strafenführen", erklärt ÖAMTC-Touristikerin Erika Kabourek. In Österreich gehört bei der Autoausrüstung neben Verbandspaket und Warndreieck auch die Warnweste zum verpflichtenden Standard. Bei Nicht-EU-Ländern muss man generell an die Grüne Versicherungskarte denken, innerhalb der EU wird die Mitnahme sehr empfohlen. Der Europäische Unfallbericht ist im Handschuhfach gut platziert. Wer noch kein EU-Kennzeichen hat, darf auch innerhalb der EU das "A"-Pickerl nicht vergessen .

Der ÖAMTC setzt sich im Rahmen seines internationalen Dachverbandes FIA für eine Vereinheitlichung der Mitführpflichten ein. Nach wie vor muss man dennoch sehr unterschiedliche Bestimmungen beachten:"Da in zahlreichen Ländern Licht am Tag gilt und ein kaputtes Lamperl eine Strafe nach sich ziehen kann, ist eine Mitnahme empfehlenswert", so die ÖAMTC-Touristikerin. "Speziell bei Reisen nach Kroatien, Slowenien, in die Slowakische und Tschechische Republik aber auch Ungarn, sollte ein Ersatzlampenset mitgeführt werden." Mehr Informationen zu den Verkehrsbestimmungen in Europa und Wissenswertes rund um das Thema Reisen findet man im ÖAMTC-Reisechannel unter www.oeamtc.at/reise .

  • Warnweste : In Österreich für Autofahrer Pflicht - wer jedoch als Motorradfahrer durch Belgien, Kroatien oder die Slowakei kurvt, muss auch in diesen Ländern an die Warnweste denken. Selbiges gilt für Radfahrer in Ungarn, wo übrigens die Warnwestenpflicht seit 1.1.2008 auf Fußgänger, und das sind demnach dann auch Fahrzeuglenker, die im Fall einer Panne das Auto verlassen, ausgedehnt wurde. Wer nach Portugal oder Spanien fliegt und sich dort einen Mietwagen nimmt, sollte ebenfalls eine Warnweste im Koffer haben.
  • Feuerlöscher : Der ist im Baltikum (Estland, Lettland, Litauen), Bulgarien, Griechenland, Rumänien und der Türkei Pflicht - in Belgien, Dänemark, Norwegen, Polen und Schweden empfohlen.
  • Zweites Warndreieck : Das benötigen Reisende für einen Anhänger in Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien. Für den Pkw allein ist ein zweites Warndreieck in der Türkei Pflicht, in Spanien empfohlen.

Licht am Tag - Ersatzlampen im Auto mitnehmen

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt