Navi 1(Bildquelle: ÖAMTC)
Navi 2(Bildquelle: ÖAMTC)

Navigationsgeräte sehr von Karten-Qualität abhängig

Auch moderne Navigationsgeräte können durch veraltetes Kartenmaterial schnell in die Irre führen

Ein vereister Rodelweg ist kein sicherer Weg um mit dem Auto an sein Ziel zu gelangen. Das weiß zwar jeder Mensch, nicht aber jedes Navigationssystem . Und so landete erst gestern wieder ein Deutscher, der in Tirol seinem Navigationsgerät blindlings vertraute, in unwegsamem Gelände. Kein Einzelfall, wie auch jener eines Pizzaboten zeigt, der von seinem Navigationsgerät auf einen steilen Wandersteig gelotst wurde.

" Auch ein modernes Navi kann veraltet sein , genauer gesagt, dessen Kartenmaterial ", weiß ÖAMTC-Techniker Thomas Stix. Erst beim kürzlich vom ÖAMTC durchgeführten Navigationsgeräte-Test, hat sich gezeigt, dass es gerade beim Kartenmaterial noch einen sehr großen Handlungsbedarf gibt. Der ÖAMTC fordert daher einerseits eine Verbesserung hinsichtlich der Aktualität und des Umfangs , andererseits eine Deklaration des Erscheinungsdatums des Kartenmaterials auf der Verpackung des Navigationsgerätes. Somit kann der Endverbraucher bereits beim Kauf feststellen wie neuwertig die Karteninformationen sind.

Navi 2(Bildquelle: ÖAMTC)

Selbstverständlich können auch Bedienungsfehler niemals zur Gänze ausgeschlossen werden. Daran knüpft sich auch eine weitere Forderung des ÖAMTC. Bei vielen Herstellern fehlt die Printversion der Betriebsanleitung . Diese liegt entweder als CD bei oder ist gar von der Homepage des Anbieters herunter zu laden. "Die Anleitung wird im Fahrzeug benötigt. Es ist eine Zumutung, wenn sie der Konsument erst ausdrucken muss. Oft umfasst die Betriebsanleitung bis zu 100 Seiten ", sagt der ÖAMTC-Techniker.

Auf jeden Fall empfiehlt der ÖAMTC aber vor Antritt einer Urlaubsreise die Aktualität des Kartenmaterials zu überprüfen und sich im Zweifelsfall die neuesten Updates zu besorgen. " Auf keinen Fall sollte man sich aber blindlings auf die Anweisungen des Navigationssystems verlassen , aufmerksames und vorausschauendes Mitdenken ist immer erlaubt", so Thomas Stix abschließend.

Weitere Informationen über Navigationsgeräte finden Sie hier ...

Quelle: ÖAMTC

Kommentare

Markenwelt