Actionreiches Winterprogramm am Red Bull Ring

Neue Fahrerlebnisse, Biathlon, Langlauf, Eislaufen, Eishockey, Adventmarkt uvm.

Auch in der kalten Jahreszeit ist am Red Bull Ring in Spielberg wieder viel los. "Winter am Ring" lockt auch dieses Jahr mit zahlreichen Attraktionen, von denen nur einige mit Motorsport zu tun haben. Neu in der Saison 2016/17 sind das Driver Training 2.0 und Drift Karts in den Boxen des Red Bull Ring. Am 26. November 2016 erfolgt der Start mit dem Winterprogramm und zahlreichen kostenlosen Angeboten. Weitere Infos unter www.projekt-spielberg.com/winter-am-ring . Wer wissen möchte, welche Aktivitäten je nach Wetter und Schneelage gerade möglich sind, kann sich ab 26. November mithilfe des täglich aktualisierten Ampelsystems auf obiger Website oder telefonisch unter +43 3577 202 27030 informieren.

Für Ausdauersportler bietet das Gelände rund um den Red Bull Ring im Winter herrliche Langlaufloipen, teilweise direkt auf der Rennstrecke, wo im Sommer am Asphalt bei über 300 km/h um Bestzeiten gefahren wird. Im Fahrerlager der Rennstrecke, wo eine Kunstschneeloipe beste Bedingungen sichert, können Biathleten an einer wettkampftauglichen Schießanlage ihre Treffsicherheit mit Lasergewehren austesten. Die Ausrüstung steht zum Verleih bereit. Bis die Schneedecke dick genug ist, gibt es auch Skiroller, Stöcke und Protektoren sowie Rollerskates und Helme.

Bei Erlebnisrunden oder Wintertrainings kann man den eigenen Boliden gekonnt im Grenzbereich steuern oder mit Fahrzeugen des Projekt Spielberg Spaß bei winterlichen Verhältnissen haben. Mit einem Mitsubishi EVO IX, einem KTM X-Bow, einem Landrover Defender oder einem Nissan 370Z perfektionieren die Teilnehmer unter der Anleitung professioneller Instruktoren ihre Fähigkeiten hinter dem Steuer bei besonders schwierigen Bedingungen. Das richtige Anbremsen und Einlenken sind Teil der Übungen. Die Fahrerlebnisse reichen von einem eintägigen Wintertraining (für mehr Sicherheit im Straßenverkehr) über ein Drifttraining (spezielles Training für kontrolliertes Driften auf Schnee und Eis) bis hin zum neuen Driver Training 2.0: Entweder mit dem eigenen Fahrzeug, einem KTM X-Bow oder einem Nissan 370Z ist das neue dreistündige Motorsport-Paket die perfekte Kombination aus Techniktraining im Driving Center und einer "Lead and Follow Session" auf der Rennstrecke. Das kompakte Programm vermittelt die wichtigsten Kenntnisse für den Winter und macht aus den Teilnehmern Allround-Straßenexperten für die kalte Jahreszeit. Auskünfte per E-Mail an fahrerlebnisse@projekt-spielberg.com .

Abseits der üblichen Strecken können sich Motorsportler nicht nur mit Skidoos und Winter-Buggies austoben, sondern sich auch im Indoor Trial versuchen. Spurengasse, Schwebebalken, Felsblöcke oder Baumhindernisse fordern alle Trial-Biker in den Boxen des Red Bull Ring heraus, wo im Sommer unter anderem die F1-Boliden geparkt werden. Mit einem neuen Reifenpart besteht der Parcours nun aus insgesamt 16 verschiedenen Sektionen. Für jedes Fahrerniveau ist etwas dabei, egal ob auf dem eigenen oder einem zur Verfügung gestellten Bike. Wer seine "Skills" verbessern, diese Sportart erstmals ausprobieren, oder ein Trial Techniktraining mit einem professionellen Instruktor absolvieren möchte, findet alle Infos unter www.projekt-spielberg.com/winter-am-ring/indoor-trial-in-den-boxen .

Ob Eishockey, Eisstockschießen oder einfach auf zwei Kufen dahingleiten: Ab Ende November 2016 lädt der Red Bull Ring auf der Terrasse der Bull’s Lane dazu ein. Wer das nötige Equipment nicht dabei hat, leiht es bequem vor Ort aus. Vereine können das Areal zum Beispiel für ein geselliges Eisstock-Turnier reservieren. Rasant bergab ins Fahrerlager geht es auf der 40 Meter langen Bullen-Rutsche. Auf der Kinderrodelbahn beim Schönberghof geben Schlitten-Piloten Gas. Zusätzliches Entertainment für die kleinen Race-Fans garantieren ab 26. November erstmals "Crazy Carts" am Spielberg. Mit den speziellen Drift Karts können Kinder (ab 7 Jahren) in den Boxen des Red Bull Ring den Hinterradwinkel so variieren, dass unglaubliche Drifts, Drehungen und Kurvenfahrten möglich sind.

Von 26. November bis 18. Dezember 2016 öffnet das Adventdorf beim G’Schlössl Murtal an allen vier Advent-Wochenenden sowie am 8./9. Dezember seine Tore. In schöner Atmosphäre mit Kunsthandwerk, Musik und Weihnachtsbäckereien können sich die Besucher in Großlobming verzaubern lassen. Bei "ARTvent" im Hofwirt Seckau präsentieren heimische Produzenten und Künstler am 10./11. Dezember jeweils von 10 bis 19 Uhr Holzarbeiten, Keramik, Skulpturen, Loden und Tischschmuck. Beide Tage gibt es ein stimmungsvolles Musikprogramm mit Ensembles aus der Region und original steirische Schmankerl.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt