Urlaubsplanung: Wann drohen 2012 die meisten Staus?

Ferientermine und Stau-Prognosen

Wie kann ich die Feiertage 2012 optimal nutzen? Und wie entkomme ich bei meinen Ausflugs- und Urlaubsfahrten dem Verkehrsstau? Antworten auf diese Fragen bietet auch 2012 der Staukalender des ÖAMTC.
 
"Der Karawankentunnel auf der A11 und die Fernpassstrecke, B179, werden 2012 die am meisten belasteten Routen im Reiseverkehr sein", prognostiziert ÖAMTC-Verkehrsexperte Harald Lasser. "Salzburg hat durch die zweite Röhre des Tauerntunnels den Negativrekord in der Staustatistik als Nadelöhr Nr.1 abgegeben. Die Hauptstaupunkte liegen jetzt in Kärnten und Tirol." Weiters wird ein früher Pfingsttermin den Reiseverkehr ebenso entlasten wie der Veranstaltungskalender. Zu Terminkollisionen wie im Vorjahr, etwa Nova Rock gleichzeitig mit dem Ungarn-Grand-Prix, wird es 2012 nicht kommen. Trotzdem: An einzelnen Samstagen - vor allem während der Sommermonate - muss mit stark überlasteten Nord-Süd-Achsen gerechnet werden.

Eher ruhig wird es auf den Straßen zu Pfingsten zugehen. 2012 fällt der Pfingstmontag auf den 28. Mai. Dazu Lasser: "Es gilt die Faustregel, je früher das Datum, desto niedriger die Temperaturen und somit auch weniger Verkehr". Rekordstaus wie in den vergangenen Jahren werden also ausbleiben.

Am letzten Juniwochenende werden die ersten Urlauber im Osten Österreichs (Wien, NÖ, Bgld)  aufbrechen. Gleich am ersten Juliwochenende folgen die restlichen Bundesländer (OÖ, Sbg, Ktn, Stmk, T, Vbg) in die Ferien. Staus auf den Stadtausfahrten der Ballungszentren werden dabei nicht ausbleiben. Massive Probleme auf den Autobahnen Richtung Süden wird es auch Ende Juli / Anfang August geben. Der Grund: zwei der bevölkerungsreichsten deutschen Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg starten dann in die Sommerferien.

Terminkollisionen bleiben 2012 laut ÖAMTC-Mobilitätsinformationen aus. Mit zähem Verkehr zu und von Großveranstaltungen ist aber zu rechnen. Allen voran: das GTI-Treffen am Wörthersee von 16.-19. Mai., das Nova Rock in Nickelsdorf (Bgld) zu Fronleichnam (8.-10. Juni) und der Grand Prix von Ungarn am 29. Juli. In den Städten werden Marathonveranstaltungen den Verkehr beeinträchtigen. Schon am 15. April werden die 42,195 Kilometer in Wien in Angriff genommen. Linz folgt am Wochenende darauf, am 22. April. In Graz müssen die Lauffreunde bis zum 14. Oktober warten, um die Strecke unter die Schuhe zu nehmen.

Verzögerungen durch bis dato bekannte Großbaustellen wird es unter anderem bei der Sanierung der Südost-Tangente (A23) bei der Hanssonkurve und dem dreispurigen Ausbau der West Autobahn (A1) zwischen Ybbs und Amstetten geben. Auf der Süd Autobahn sollen im Frühjahr zwischen Baden und Kottingbrunn, sowie zwischen Zöbern und Friedberg-Pinggau Gegenverkehrsbereiche eingerichtet werden. Viele Bauvorhaben werden aber erst im Frühling bekannt gegeben. Der Staukalender wird daher laufend gepflegt.

Infos unter www.oeamtc.at/staukalender

Kommentare

Markenwelt