Eisrennen und Winter Spartan Race in Zell am See-Kaprun

Kämpfen wie ein Spartaner und Eisrennen fahren wie vor 45 Jahren

Die Wintersportregion Zell am See-Kaprun bietet auch abseits der Skipisten einen actionreichen Jahresbeginn. Am 12. und 13. Jänner 2019 kämpfen die Teilnehmer beim Winter Spartan Race in Kaprun auf einem eisigen Hindernislauf gegen die Zeit. Nur wenige Tage später, am 19. und 20. Jänner, steht Zell am See dann ganz im Zeichen des Motorsports, wenn das legendäre Eisrennen "GP Ice Race" erstmals in eine Neuauflage geht.

Das Spartan Race feiert 2019 in Zell am See-Kaprun eine ganz besondere Premiere, denn es ist das erste und einzige Winter Spartan Race im gesamten deutschsprachigen Raum. Umgeben von Gletscher, Bergen, Schnee, Eis und dem Zeller See bietet die Region eine perfekte Atmosphäre für die Winterausgabe des Extrem-Hindernislaufs. Dabei geht es nicht nur um Geschwindigkeit, sondern auch um Teamgeist und Geschicklichkeit. Die Läufer können zwischen drei verschiedenen Disziplinen wählen: Hurricane Heat, Spartan Super oder Spartan Sprint. Für den Hurricane Heat brauchen die Teilnehmer besonders viel Ausdauer, denn es erwartet sie eine ungewisse Distanz und eine Wettkampfdauer von mindestens vier Stunden - und das in einem unbekannten Team. Die verschneite Strecke führt durch Wälder und Sträucher, über Gräben und unebenen Boden mit Wasserhindernissen und Kletterpassagen. Beim Spartan Super (13-Kilometer-Strecke) sowie beim Spartan Sprint (5-Kilometer-Strecke) müssen unter ebensolchen Bedingungen bis zu 29 natürliche und künstliche Hindernisse überwunden werden. Weitere Infos unter www.zellamsee-kaprun.com/de/events/spartan-race

Das historische Eisrennen in Zell am See bot zwischen 1937 und 1974 waghalsiges Skijöring und actiongeladene Autorennen auf dem zugefrorenen See und dem Flugplatzgelände. Bei der Neuauflage, die unter dem Namen GP Ice Race am 19. und 20. Jänner 2019 stattfindet, kehren viele bekannte Elemente zurück: Auf dem bewährten Renngelände am Zeller Flugplatz zeigen Amateur- und Profifahrer unterschiedlicher Teams und Hersteller ihr Können auf dem Eis. Auch traditionelles Skijöring - dabei lässt sich ein Skifahrer an einem Seil von einem Motorfahrzeug ziehen - steht wieder auf dem Programm. Den Anstoß für die Wiederauflage des Rennens gaben Ferdinand Porsche jun. und sein Geschäftspartner Vinzenz Greger, denn die Tradition der Eisrennen existiert zu Ehren von Ferdinand Porsches Urgroßvater. Die Zuschauer dürfen sich außerdem über die Rückkehr einer Legende freuen: ein Porsche 550 Spyder feiert sein Comeback auf der Eis-Piste. Einer der lediglich 82 Käufer eines Porsche 550 Spyder war der amerikanische Schauspieler James Dean, was dem Sportwagen den Spitznamen "James Dean" Porsche einbrachte. Weitere Infos unter www.zellamsee-kaprun.com/de/events/veranstaltungskalender/gp-ice-race_e-255903