Car-Sharing wird in Deutschland immer beliebter

Zahl der Gemeinschaftsnutzer im letzten Jahr um über 10 Prozent gestiegen

Das so genannte Car-Sharing erfreut sich in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Wie der Bundesverband Carsharing heute in Hannover mitteilte, habe die Zahl der Gemeinschaftsnutzer im vergangenen Jahr auf 95.000 zugenommen. Im Jahr zuvor nutzten 86.000 Autofahrer das Angebot, ein Fahrzeug für einen bestimmten Zeitraum an einer der 1.450 Stationen in 260 deutschen Städten anzumieten.

Beim Carsharing zahlen die Nutzer einen Mitgliedsbeitrag und darüber für die Nutzung des Fahrzeuges je nach Dauer. Im Schnitt teilen sich 33 Nutzer ein Fahrzeug. Bundesweit stehen nach Angaben des Verbandes etwa 2.900 Autos verschiedener Größe zur Verfügung. In großen Städten gibt es meist mehrere Stationen, an denen die Fahrzeuge übernommen und wieder abgegeben werden können.

auto-reporter

Kommentare

Markenwelt