SEMA Tuning Show: 3 x Ford Expedition

Ford wird auf der Tuning-Messe in Las Vegas gleich drei sehr auffällige Versionen des Expedition mit EcoBoost-Motor präsentieren.

Der Ford Expedition ist als derzeit größter SUV der Marke in Nordamerika erhältlich. Für das neue Modelljahr hat der Offroader den neuen 3,5 Liter EcoBoost-Motor erhalten, und Ford hat drei Tuner eingeladen, ihre Version des Expedition zu präsentieren.

Am auffälligsten ist dabei sicher die Version von Tjin Edition, die den Offroader im Low-Rider-Stil gestaltet haben. Die Bodenfreiheit ist auf ein Minimum geschrumpft, und auch die Federwege dürften über die Höhe eines Kieselsteins nicht hinaus gehen, so knapp sind die mächtigen 24"-Felgen in den Radhäusern verbaut. Wie alles wird auch dieses Fahrzeug seine Zielgruppe haben, auch wenn es wohl für die Meisten eine etwas zu extreme Version des Expedition darstellen wird. Bei der Leistung hat man ebenfalls nachgeholfen und den 365 PS starken V6 EcoBoost-Motor auf 405 PS gebracht.

Sehr elegant wirkt die DUB Edition des Expedition, die vom DUB Magazin gestaltet wurde. Die Außenoptik wurde bei diesem Modell zwar auch mehr auf Sportlichkeit getrimmt und die Frontpartie mit markanten LED-Tagfahrlichtern ausgerüstet, jedoch wirkt das Fahrzeug dennoch sehr hochwertig. Im Innenraum gibt es ein besseres Multimedia- und Soundsystem inkl. eigenen Monitoren für die Fondpassagiere, die dort Videos schauen oder auch Consolen-Spiele spielen können.

Ganz für den Offroad-Einsatz geschaffen ist das dritte Modell im Bunde der Expedition-Tuner, der Expedition XLT by Vaccar. Ein robuster Rammschutzbügel vorne, eine höher gelegte Karosserie und spezielle Offroad-Reifen auf 20"-Felgen sorgen bei dieser Edition dafür, dass sie auch im härtesten Gelände voran kommt.

Kommentare

Markenwelt