Mini Tuning - Mini R53 ProjectOne

Individualisierung von CoverEFX

Der ungebrochene Erfolg des Mini, dem längst zum Kult-Auto avancierten, ehemaligen angelsächsischen Kleinwagen, gibt den BMW-Machern recht in ihrem Streben nach immer neuen Modell-Varianten, ruft aber auch zunehmend die Konkurrenz auf den Plan, wenigstens einen Teil des Kuchens abzubekommen. Ein Exemplar des zwischen 2002 und August 2006 gebauten Minis mit dem internen Kürzel R53 wurde unlängst von der Firma CoverEFX in Erftstadt, einer CFC StylingStation, nach allen Regeln der Kunst individualisiert. Wobei sich die Mannen um Hajo Lemke keineswegs auf das Äußere beschränkten.

Beginnen wir mit einer Leistungssteigerung auf muntere 240 PS bei einer gleichzeitigen Erhöhung des maximalen Drehmomentes. Einen nicht unerheblichen Anteil am Leistungszuwachs hat zweifellos eine Staudruck-optimierte Edelstahl-Abgasanlage ab Kat mit zehn Jahren Garantie von MR Car Design, ebenfalls Erftstadt. Optional ist diese Anlage übrigens auch ab Turbo oder Krümmer erhältlich. Den direkten Kontakt zur Asphaltoberfläche übernehmen Strada-Felgen von Emotion Wheels in 17 Zoll rundum. Darauf wurden Hankook Ventus S1 Evo-Reifen aufgezogen. Die Fahrwerksfedern wiederum stammen aus dem Hause H&R.

Das Highlight dieser Präsentation ist aber zweifelsohne die Komplettfolierung des Fahrzeuges mit CoverEFX Sonderfarbfolien "Teflon-grey-metallic-beamless" und "Electric-red-metallic-beamless". Nicht unerwähnt bleiben soll auch die Tatsache, dass diverse Anbauteile einschließlich der Scheinwerferinnenteile in Schwarz glanzlackiert sind und die Embleme vorne und hinten gecleant wurden. Der Gesamtumbau hat einen Wert von 8.000 Euro!

 

Kommentare

Markenwelt