Range Rover Pickup by Startech

Tuningschmiede Startech präsentiert auf der Shanghai Motor Show einen Range Rover, den die Brabus-Tochterfirma zum Pickup umgebaut hat.

Das Pseudo-Arbeitstier trägt im Innenraum auf fünf Sitzplätzen edle Materialien wie in einer Luxuslimousine zur Schau; ein großes Panoramadach sorgt für luftiges Ambiente. Unter der Motorhaube des Sports Utility Trucks bollert ein 526 PS starker V8-Motor mit fünf Litern Hubraum seine kraftvollen Akkorde aus dem Sportauspuff, treibt den schweren Range in 5,3 Sekunden aus dem Stand auf Hundert und weiter bis zu 250 km/h Spitze - soweit alles wie vom Edeltuner gewohnt.

Genauso wie die um acht Zentimeter verbreiterten Kotflügel und die 23 Zoll riesigen Schmiederäder mit 305er Reifen. Aber dann fällt der Blick nach hinten, wo statt des per Heckklappe zugänglichen Gepäckraums hinter einer neu eingezogenen Rückwand eine veritable, fast quadratische Lastwagen-Pritsche mit elektrisch betätigter Ladeklappe lauert.

Mehr als 100 Karosserieteile will Startech dafür verändert und umgebaut haben - und nennt auf Anfrage gern den Preis für diesen SUT-Umbau, der in Shanghai noch als ‚Studie‘ gekennzeichnet ist.

dpp-autoreporter/wpr

Kommentare

Markenwelt