Range Rover Velar Tuning von Startech

STARTECH verleiht dem britischen Allradfahrzeug einen noch aufregenderen Auftritt.

Der Range Rover Velar hat sich mit seinem extravaganten Design vom Start weg erfolgreich auf dem Markt etabliert. STARTECH präsentiert nun als Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2018 ein breites Individualisierungsprogramm, das dem britischen Midsize-SUV ein noch schärferes Profil verleiht.

Um dem Velar ein noch markanteres Gesicht zu verleihen, entwickelte der deutsche Veredler den STARTECH Frontstoßfänger. Er ersetzt das Serienteil komplett und setzt sich durch den integrierten Frontspoiler, die größeren Lufteinlässe und ihre integrierten LED-Tagfahrleuchten deutlich vom Serienstoßfänger ab. Die neue Front kann wahlweise mit der Serienkarosserie oder der WIDEBODY Breitversion kombiniert werden. Der 16-teilige Karosserieumbau macht den Range Rover insgesamt 60 Millimeter breiter und schafft so Platz für extrabreite Räder und Reifen. Die Breitversion ist so konstruiert, dass sie mit maßgeschneiderten Ansatzteilen an Front und Heck an die Frontschürze und den hinteren Stoßfänger adaptiert werden kann.

In den vergrößerten Radhäusern ist Platz für STARTECH Monostar M Räder der King Size Dimension 10Jx22. Durch die bis an den Außenrand reichenden fünf Doppelspeichen wirken sie noch größer als sie in Realität schon sind. Ein besonderes Detail an diesem schwarz lackierten Rad ist der Mitteldeckel in Zentralverschlussoptik: Die angedeutete Mutter kann wahlweise schwarz, silber, rot oder blau eloxiert gewählt werden. Die optimale Bereifung der Dimension 295/35 R 22 kommt von Technologiepartner Continental.

Die Rückansicht des Velar wird ebenfalls neu definiert: Der STARTECH Heckeinsatz ist so konzipiert, dass er die zentrale Serienblende ersetzt. Das Teil des Veredlers besticht nicht nur durch seine Diffusoroptik, sondern auch durch die integrierten Auspuffblenden, die mit der Serienabgasanlage verbunden werden. Abgerundet wird die Optik durch eine Tieferlegung, die für alle Velar Modelle mit Luftfederung angeboten wird. Das Modul wurde von den Fahrwerksingenieuren so programmiert, dass es den SUV in Fahrt ca. 30 Millimeter tieferlegt. Durch den abgesenkten Schwerpunkt wird das Handling weiter optimiert.

Auch akustisch hilft STARTECH dem Range Rover auf die Sprünge: Das Sound XTRA Modul ist für alle Benziner- und Diesel-Motorisierungen der Velar Baureihe erhältlich. Dieser elektronische Soundgenerator produziert virtuell einen kraftvollen V8-Benziner-Sound, der gleichermaßen Fahrer, Passagiere und Außenwelt begeistert ohne störend laut zu sein.

Das Interieur-Programm von STARTECH für den extravaganten Briten umfasst attraktive Accessoires wie Pedale und Fußstütze aus Aluminium sowie Einstiegsleuchten mit beleuchtetem STARTECH Logo. Die hauseigene Sattlerei erfüllt auch jeden Sonderwunsch bei der Innenausstattung: Feinstes Leder und Alcantara können in jedem gewünschten Farbton und Polsterdesign zu einem geschmackvollen, auf Wunsch extrem luxuriös oder betont sportlich gestalteten Cockpit verwandelt werden. Passend dazu gibt es Edelholz- und Echt-Carbon-Ausstattungen in praktisch jeder gewünschten Farbe und unterschiedlichen Oberflächen.

Kommentare