Tuning World Bodensee 2017

Europas größte Tuningmesse

Frisch getunt startet die Tuning World Bodensee vom 28. April bis 1. Mai 2017 wieder durch. Für die 15. Auflage der PS-Party wurde das Rahmenprogramm erneut erweitert. Die Tuning World Bodensee ist auch 2017 Europas Epizentrum für Liebhaber individueller Sportwagen sowie Showcars und sorgt für noch mehr fahraktive Abwechslung. Rund 200 Aussteller der Tuning- und Zubehörindustrie zeigen gemeinsam mit dem Verband der Automobil Tuner (VDAT) in Friedrichshafen die automobilen Neuheiten. Erstmals auf einer Messe können die Besucher den japanischen Widebody-Artist und Porsche-Veredler Akira Nakai live beim Bau eines "Rauh-Welt Begriff" Porsche begleiten. Zahlreiche weitere Stars aus der Tuningszene, Sport und TV werden auf der Tuning World Bodensee vor Ort sein, so auch YouTube-Star und Driftkönig Ken Block.

"Von Anfang an ist das geballte Infotainment und das abwechslungsreiche Rahmenprogramm mit der Einbindung der Tuningclubs eines unserer Erfolgsgeheimnisse", erzählt Projektleiter Dirk Kreidenweiß. "Für 2017 haben wir unser Konzept getunt und bieten nun für die Besucher mit einer aufregenden Freestyle Monster-Truck- und Stunt-Show, Burnout Roulette und vielem mehr ein PS-starkes Plus an Action." Anlässlich des 50. Geburtstags von AMG zeigt eine Sonderausstellung die kreativen Umbauten auf AMG-Basis. Auch der VDAT feiert auf der Tuning World Bodensee sein 30-jähriges Jubiläum. Im Rampenlicht der Club- und Private-Car-Areas stehen in Friedrichshafen über 1000 einmalige Showcars, die erneut beweisen, dass die Faszination des Tunings keine Grenzen kennt.

Auch das Rahmenprogramm der Tuning World Bodensee 2017 hat einiges zu bieten: RWB goes TWB heißt die neue Aktion, bei der PS-Profi Sidney Hoffmann während der Messe auf den japanischen Porsche-Künstler Akira Nakai trifft. Gemeinsam bauen die beiden erstmals auf einer Tuningmesse in Deutschland einen "Rauh-Welt Begriff Porsche" live vor Publikum auf. Automobile Schmuckstücke präsentiert auch der European Tuning Showdown. Limitiert auf die 64 besten Showcars aus ganz Europa ist das Kräftemessen längst der renommierteste "Show&Shine"-Wettbewerb der Tuningszene. "Gib Gummi" heißt es beim German Speed Drift auf dem Static Display. Mehrmals täglich finden die Drift-Battles und -Shows statt und die Fahrer bringen vor vollbesetzten Rängen die Reifen und das Publikum zum Durchdrehen. Für Montag, 1. Mai hat sich YouTube-Drifter und Rallyefahrer Ken Block angemeldet und nimmt nicht nur die Driftshows unter die Lupe. Der US-amerikanische Rallyefahrer, Gymkhana-Athlet und YouTube-Star begeistert mit seinen Driftvideos ein Millionenpublikum. Die große Bühne haben auch die 12 Finalistinnen bei der Wahl zur Miss Tuning im Blick, wenn sie auf der Bühne im Foyer Ost um die Krone kämpfen.

Weitere Infos unter www.tuningworldbodensee.de

Kommentare