Beetle Cabrio von ABT mit 260 PS

Was manche Insekten trotz ihrer Größe leisten, ist schon erstaunlich: Mit bis zu 260 PS / 191 kW gehört dieser Käfer aus dem Allgäu definitiv zu den Schnellsten des Tierreichs.

Verantwortlich für den enormen Leistungszuwachs des VW Beetle Cabrios auf Basis des 2.0 TSI mit 210 PS / 154 kW ist ABT Sportsline, der weltgrößte Veredler für Fahrzeuge des Volkswagenkonzerns. ABT Power New Generation, die Leistungssteigerung mit eigens entwickeltem Steuergerät, lässt aber auch die anderen Motorvarianten des offenen Beetle deutlich schneller "krabbeln".

So erstarkt der 1.2 TSI von 105 auf 140 PS, der 1.4 TSI von 160 auf 210 PS und der "kleine" 2.0 TSI von 200 auf 240 PS. Freuen können sich aber auch sportliche Fahrernaturen mit Diesel im Blut: Der 1.6 TDI steigert sein Potenzial von 105 auf 125 PS und der 2.0 TDI von 140 auf 170 PS. Bei allen Triebwerken winkt obendrein ein kräftiger Nachschlag in puncto Drehmoment. Der bevorzugte Lebensraum des Volkswagens befindet sich in Bodennähe, weshalb ABT Fahrwerksfedern (VA -30 mm, HA -35mm) für artgerechte Haltung und höhere Kurvengeschwindigkeiten sorgen.

Auch wenn der Beetle kein reinrassiges "Curb-Tier" ist, kommt dank ABT jede Menge Racing-Feeling auf. Dafür sorgt außerdem die Allgäuer Sportbremsanlage mit ihren 345 x 30 mm großen Scheiben, Stahlflexleitungen und schwarzen Sätteln mit ABT Logo. Anders als seine animalischen Verwandten besitzt der flotte Käfer von ABT keine Flügel, schließlich würde allzu großes Spoilerwerk nicht so recht zur rundlich-attraktiven Karosserielinie passen. "Das umfangreiche Aero-Kit von ABT setzt deshalb auf sportliche Harmonie: Frontspoiler, Scheinwerfer- und Heckleuchtenblenden, Heckblende und -schürze mit 2-Rohr-Endschalldämpfer differenzieren den Beetle auffallend von der Basis und wirken dennoch völlig natürlich", erläutert CEO Hans-Jürgen Abt.

Im Unterschied zu seinen Insektenverwandten kann das ABT Beetle Cabrio zwar nicht mit sechs Beinen aufwarten, glänzt dafür aber mit vier attraktiven DR 20-Zöllern in Gun-Metal-Optik. Alternativ stehen die Designs ER-C und CR aus der ABT-Kollektion sowie verschiedene Farb- und Größenvarianten bereit.

dpp-autoreporter

Kommentare

Markenwelt