Autoersatzteile

Der ÖAMTC warnt vor extremen Sonderangeboten im Internet

Wer sich ein T-Shirt oder eine Uhr mit gefälschtem Markenaufdruck kauft, freut sich möglicherweise über sein Schnäppchen. Schnell vorbei ist es allerdings mit der Freude, wenn es um die Sicherheit im Straßenverkehr geht. "Gefälschte Autoersatzteile aus dem Internet können für den Autofahrer ein Risiko darstellen, wenn sie von minderer Qualität sind", warnt ÖAMTC-Cheftechniker Max Lang. Besondere Vorsicht ist bei Teilen angebracht, von denen die Fahrzeugsicherheit abhängt wie beispielsweise Bremsen, Stoßdämpfer und Reifen.

Die Plagiatware ist selbst für Experten schwer zu erkennen, da sie in ihrer Ausführung und Verpackung äußerlich kaum von den Originalen zu unterscheiden ist. Als Kunde können Sie nur sicher gehen, Originalteile zu bestellen, wenn Sie die folgenden Punkte beachten:

  • Ersatzteile im Fachhandel oder in der Vertragswerkstatt kaufen
  • Bei Sicherheits- und abgasrelevanten Teilen wie etwa Auspuff oder
    Bremsen auf das Euro-Prüfzeichen achten
  • Das Herstellerzeichen muss sich auf dem Ersatzteil und nicht nur
    auf der Verpackung befinden
  • Vorsicht vor Sonderangeboten, die extrem vom Normalpreis abweichen. Hier ist mit großer Wahrscheinlichkeit etwas faul!

Gefälschte Ersatzteile werden lt. ÖAMTC neben dem Internet auch über dunkle Kanäle von Zwischenhändlern und zweifelhaften Hinterhofwerkstätten angeboten. "Nur auf den Preis zu schielen, kann im Extremfall lebensgefährlich sein", warnt Cheftechniker Lang.

Quelle: ÖAMTC