US-Premiere: Der neue Acura RDX

Noch dynamischer und mit markanterem Design hat jetzt der neue Acura RDX seine Premiere gefeiert.

Auf der Auto Show in New York hat Acura jetzt die Serienverison des neuen RDX präsentiert. Das Design zeigt sich ganz im neuen Stil der Marke - mit geschärften Kanten und einem sehr eigenen Charakter. Die Frontpartie kann mit neuen Matrix-LED-Scheinwerfern aufwarten, und auch der Innenraum ist komplett neu gestaltet. Sehr auffällig ist dabei die Mittelkonsole, die auch Schaltknöpfe für die gewünschte Fahrstufe beinhaltet.

Das Downsizing macht auch bei der Nobelmarke von Honda nicht Halt, statt einem V6 kommt im neuen RDX ein 2,0 Liter-Turbobenziner zum Einsatz. Die Leistung liegt bei 272 PS und sollte für ansprechende Fahrleistungen reichen. Geschaltet wird über eine neue 10-Gang-Automatik. Der RDX ist mit dem Super Handling All-Wheel-Drive-Allradantrieb ausgerüstet, der auch bei schlechter Witterung für perfekte Traktion sorgt.

Der neue Acura RDX verfügt über alle in dieser Klasse üblichen Assistenzsysteme und moderne Infotainmentsysteme. Erhältlich ist er wieder nur in Nordamerika, Marktstart ist in der zweiten Jahreshälfte 2018.

Kommentare