Der neue Acura TLX

Mit dem TLX hat Acura einen modernen Nachfolger des TL präsentiert, der mit vielen technischen Highlights aufwarten kann.

Der neue Acura TLX ist wesentlich dynamischer und moderner geworden als sein Vorgänger, zudem hat er auch technisch ordentlich zugelegt und bietet eine Fülle an Neuheiten.

Bei der Motorisierung haben die Kunden die Wahl zwischen einem neuen 2,4 Liter 4-Zylinder mit 206 PS, der ein neues 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe erhalten hat, oder dem überarbeiteten 3,5 Liter V6 mit 290 PS, der mit einer komplett neuen 9-Gang-Automatik ausgerüstet ist.

Dank den neuen Automatik-Getrieben sind beide Modelle viel sparsamer als die jeweiligen Vorgängermodelle, bieten dabei aber noch mehr Fahrspaß. Vor allem der 3,5 Liter V6 kann hier besonders glänzen, da er die neuen "Acura super-handling technologies" an Bord hat.

Der "AHA" (Agile Handling Assist), eine Allradlenkung und der SH-AWD Allradantrieb sollen den Fahrspaß deutlich steigern und die Straßenlage verbessern.

Neben den neuen Motor/Getriebe-Kombinationen kann der TLX aber auch mit einem neuen LED-Licht, einem Spurhalteassistenten, einem Kollisionswarnsystem, einem Toter-Winkel-Warner und einem adaptiven Tempomat aufwarten.

Komplett neu gestaltet zeigt sich auch der Innenraum, der noch luxuriöser geworden ist und mit viel Leder und hochwertigen Materialien verwöhnt. Sehr auffällig ist auch die neue Automatik-Steuerung, wo es statt einem Wahlhebel jetzt Knöpfe gibt, über die man die jeweils gewünschte Fahrstufe wählen kann.

In Nordamerika wird der neue TLX im Herbst 2014 starten, in Europa wird er aber nach wie vor nicht erhältlich sein. Acura war zwar die erste Nobelmarke eines japanischen Autoherstellers (Honda) und vor Infiniti und Lexus auf dem Markt, ist aber nach wie vor die einzige Marke, die nicht in Europa vermarktet wird.

Kommentare