Alfa 147 Ducati Corse - Limitiertes Sondermodell

Kooperation zweier großer italienischer Marken

Der in limitierter Auflage produzierte Alfa 147 Ducati Corse ist eine Sonderserie , entstanden durch die erfolgreiche Kooperation zweier großer italienischer Marken, die in der Geschichte des internationalen Wettkampfs immer wieder überzeugt haben. Das ab Juli 2008 als Drei- und Fünftürer erhältliche Sondermodell wird vom neuen 1.9 JTDM 170 PS Common Rail-Diesel mit Partikelfilter angetrieben, dank dem das Fahrzeug in knapp 8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und seinen Vortrieb erst bei 215 km/h beendet.

Dieser kraftvolle Antrieb ist mit dem "Q2"-System (Vorderachs-Sperrdifferenzial) verbunden, das die Spurtreue, die Traktion und die Stabilität im Schiebebetrieb steigert und gleichzeitig das untersteuernde Verhalten bei Beschleunigung und das Ansprechen der elektronischen Kontrollsysteme einschränkt. Genauer gesagt hat das "Q2"-System vom Typ eines mechanischen Torsen-Differenzials die Aufgabe, das Antriebsmoment je nach Fahrbedingungen und Fahrbahnbeschaffenheit dynamisch und kontinuierlich auf die vorderen Antriebsräder zu verteilen, um jederzeit eine maximale Traktion und Fahrstabilität zu garantieren. Das mit der vorderen Doppelquerlenker-Aufhängung verbundene Vorderachs-Sperrdifferenzial verleiht dem Alfa 147 Leistungsmerkmale beim Handling und Straßenhalt, die zu den Besten des Segments gehören.

Auf dem Getriebetunnel im Innenraum ist der Schalter "Sport" angebracht, über den der Fahrer die Gaspedalcharakteristika verändern kann. Man kann zwischen einem Modus, der sich für das Cruisen eignet und einem sportlicheren Modus wählen: Letzterer setzt ganz klar auf ein direktes Ansprechen des Fahrzeugs und einen noch größeren Fahrspaß.

Außen zeichnet sich der Alfa 147 Ducati Corse durch ein tiefer gelegtes Fahrwerk und einen einzigartigen "ästhetischen Biss" aus, der die typischen Merkmale von Alfa Romeo und von Ducati Corse vereint. Es gibt drei verschiedene Karosserielackierungen – "Rosso Giulietta" (Rot), "Nero Etna Micalizzato" (Schwarz) und "Bianco Ghiaccio" (Weiß). Unter den Blinkern und auf der Heckklappe prangt als Reliefdruck in verchromtem Rahmen das Logo "Ducati Corse".

Der neue Alfa 147 Ducati Corse charakterisiert sich auch durch ausgesuchte Details wie verchromte Auspuffendrohre, rote lackierte Bremssättel (als Option) und satiniertem Kühlergrill und Lufteinlässen ("Baffi"). Eine weitere Exklusivität dieses Modells sind die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen , die als Hommage an den Motorrad-Rennsport einen roten Felgenrand aufweisen.

Weitere offensichtliche Details der sportlichen Natur sind ein dunkler Dachhimmel , schwarze Abdeckblenden und Säulen und Sitze mit rot abgesteppten Nähten und integriertem Ducati-Logo auf den vorderen Kopfstützen. Auch das Lenkrad, die Schalthebelverkleidung und der Handbremshebel zeigen den schwarz-roten Kontrast. Den sportlichen Anspruch unterstreichen zum Schluss die Aluminium-Pedale , der Aluschaltknauf, die Einstiegsleisten mit dem Logo "Ducati Corse" und die rot unterlegten Instrumente, ebenfalls mit dem Logo "Ducati Corse".

Der Alfa 147 Ducati Corse, Fazit des besten "Made in Italy", bietet serienmäßig eine reichhaltige Sonderausstattung : Von der Dual-Zonen-Klimaautomatik zum CD-Player, von den Radiobedientasten am Lenkrad zur Cruise Control und vom Heckspoiler zum elektronischen Stabilitätssystem VDC.

Kommentare