Der neue Alfa Brera : Markteinführung Anfang 2006

Neuigkeiten bei den einzelnen Modellen

Die Verbindung der Eleganz und Sportivität eines außergewöhnlichen Autos mit der Qualität und dem Komfort einer Luxuslimousine lautete das Ziel der Alfa Designer und Konstrukteure für den neuen Alfa Brera. Um dieses Resultat zu erreichen, ging man von den Voraussetzungen des Brera Prototyps aus, der bereits etliche internationale Anerkennungen einfahren konnte: "Best of Show" von der Zeitschrift Autoweek anlässlich des Genfer Automobilsalons, "Best of Show" in der Prototypenklasse auf dem Concours d’Élégance Villa d'Este, zwei Klassenpreise auf der Challenge Bibendum 2002, ein "one of the most elegant in the world" und der Titel "the most fascinating car", mit dem er auf der Super Car Rally 2002 von Paris nach Montecarlo beehrt wurde. An diese ansehnliche Vorkarriere knüpft nun heute der neue Alfa Brera an, der Mitte Jänner 2006 auf den Markt kommen wird.

Das Modell, das aus der Feder von Giorgetto Giugiaro stammt, besticht auf Anhieb durch seine unverwechselbare "italienische Eleganz" . Sein einzigartiger Stil kündigt sportives Fahrvergnügen an, das ganz der Markentradition entspricht. Dem originellen Stil entsprechen auch großzügige Abmessungen: Der Alfa Brera ist 183 cm breit, 441 cm lang und 137 cm hoch und sein Radstand beträgt 252 cm, wenngleich das tiefe Profil an Front und Heck dem Modell eine kompakte Gestalt verleiht.

In Hinsicht auf Komfort und Funktionalität wurden beim Brera keine Kompromisse eingegangen, wie es häufig bei diesem Autotyp der Fall ist. Der Alfa Brera bietet einen behaglichen und hellen Innenraum, der mit hochwertigen Materialien und innovativen Lösungen aufwartet, wie zum Beispiel dem großflächigen, fest installierten Glasdach , das im Interieur nicht nur ein lichtdurchflutetes Ambiente und ein optisch vergrößertes Raumvolumen schafft, sondern auch der Gestalt des Fahrzeugs mehr Dynamik verleiht. In der Mitte der Armaturenblende befinden sich das integrierte Radio und alle Bedienelemente für die Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Unter anderem bietet das Radio komplett mit CD-Player (auf Wunsch auch MP3-Player) eine exzellente Bose® Soundanlage, die speziell auf die Fahrgastzelle abgestimmt und tariert ist und aus sechs Lautsprechern mit einer Leistung von 570 Watt besteht.

Zu diesen Ausstattungen verfügt der Alfa Brera über zahlreiche ausgeklügelte Einrichtungen und Systeme wie z.B: VDC, Xenon-Scheinwerfer, sieben serienmäßige Airbags, Infotelematiksystem mit Radio- und Telefonbedienung am Lenkrad, Bose® HiFi-System und CD-Wechsler, Cruise Control (für stressfreies Fahren) und Leichtmetallfelgen in der Größe 16, 17 und 18 Zoll. Je nach Markt bietet die Modellreihe unterschiedliche Versionen und Varianten , die aus der Kombination von zwei direkteinspritzenden JTS-Benzinmotoren, zwei Ausstattungsvarianten, zehn Karosseriefarben und vier Innenausstattungen in Flockstoff, Alfatex®, Leder und Vollnarbenleder entstehen.

So umfangreich die Ausstattungsdetails sind, so exklusiv ist auch die Motorenpalette . Der Motor ist seit jeher das pulsierende Herz und zugleich die wahre Seele eines jeden Alfa Romeo. So findet man im neuen Alfa Brera auch Triebwerke mit modernster Technik und einer großzügigen Leistungsabgabe. Es handelt sich um den 2.2 mit 185 PS und den 3.2 V6 mit 260 PS , die beide direkteinspritzende JTS-Motoren sind. Die zwei umweltfreundlichen Aggregate (Euro 4) sind mit Sechsgang-Schaltgetrieben kombiniert, die sich durch kurze Schaltwege, präzise Gangeinlegungen und geringe Schaltlasten auszeichnen.

Neben dem markentypischen Temperament sichert der Alfa Brera ein ausgezeichnetes Fahrverhalten zu, das von einer Doppelquerlenkeraufhängung an der Vorderachse und einer Mehrlenkeraufhängung an der Hinterachse gewährleistet wird. Zum hohen Fahrkomfort verfügt er außerdem eine sportive Fahrwerkseinstellung sowie, serienmäßig für die Version 3.2 JTS, eine weiterentwickelte Variante des Allradantriebs "Alfa Q4".

Zum Thema Sicherheit wartet der Alfa Romeo Brera mit den modernsten elektronischen Einrichtungen von der Bremsung bis hin zur Traktion auf. Das Ansprechverhalten dieser Systeme wurde mit der Zielsetzung, ein Höchstmaß an Fahrvergnügen zu bieten, anhand von Simulationen und in großer Feinarbeit auf der Teststrecke ausgefeilt.

Der neue Alfa Brera wird ab Mitte Jänner 2006 bei den österreichischen Alfa Romeo Händlern in den Schauräumen stehen. Die umfangreiche Österreich-Ausstattung beinhaltet u.a.:
•    Progression: Leichtmetallräder 17", Parksensoren, Klimaautomatik
•    SkyView/Distinctive: Lederpolsterung, Sicht-Paket, el. verst. Sitze, Tempomat

Die Preise: der Alfa Brera 2.2 JTS Progression ist in Österreich ab 36.700 Euro, der Brera 2.2 JTS Sky View ab 40.600 Euro und der Alfa Spider 2.2 JTS Distinctive ab 43.300 Euro erhältlich (inkl. NoVA u. MwSt).

Fotos vom Alfa Brera auf der IAA ...

Kommentare

Weitere Alfa Romeo Meldungen

Die neuesten Meldungen