Facelift für Alfa Romeo Giulietta

Für das neue Modelljahr hat Alfa Romeo die Giulietta aufgefrischt und noch sportlicher gemacht.

Die Giulietta zeigt sich für das neue Modelljahr noch sportlicher und mit frischer Optik. Die Änderungen sind aber nur auf den zweiten Blick zu erkennen, Alfa Romeo hat sein Kompaktmodell nur sehr behutsam aufgefrischt. Zu erkennen ist der neue Modelljahrgang an einer leicht geänderten Frontpartie mit überarbeitetem Kühlergrill und neuer Frontschürze, sowie leichten Adaptionen am Heck und neuen Leichtmetallfelgen.

Der Innenraum wurde etwas aufgewertet und wirkt jetzt noch hochwertiger. Ein neues Uconnect Infotainmentsystem rundet hier die Detailänderungen ab. Erstmals kommt auch ein 1,6 Liter Dieselmotor in Kombination mit dem neuen Alfa Romeo TCT Doppelkupplungs-getriebe zum Einsatz. Damit sprintet die Giulietta in 10 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bis zu 195 km/h schnell. Der Verbrauch liegt bei nur 3,8 Liter pro 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß bei 99 Gramm pro Kilometer.

Bei den Dieselmotoren kann man zwischen Triebwerken mit 120 PS bis 175 PS, bei den Benzinern zwischen 120 PS und 241 PS wählen. Die neue Giulietta steht auch mit der neuen Ausstattungslinie "Veloce" zur Verfügung, die mit Halbschalen-Sportsitzen mit Leder/Alcantara-Bezug und Dekorelementen im Carbon-Look viel sportlichen Glanz in den Innenraum zaubert.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt