Alfa Romeo mit 2 Weltpremieren am Genfer Autosalon

Alfa 159 Sportwagon und Alfa Spider

Auf dem 76. Genfer Automobilsalon 2006 werden der neue Alfa 159 Sportwagon und der neue Alfa Spider erstmals dem Publikum vorgestellt. Sie ergänzen die Palette, mit der sich Alfa Romeo für die Zukunft rüstet.

Alfa 159 Sportwagon

Der Alfa 159 Sportwagon stellt eine perfekte Mischung aus italienischem Stil, Leistungsfähigkeit und der Fahrdynamik eines echten Sportwagens dar, kombiniert mit hoher Einsatz-Flexibilität und einem vielseitigen Raumangebot. Wie die Limousine - die Gesamtlänge von 4.660 Millimetern ist identisch - zeichnet sich auch das neue Modell durch ein eindeutig sportliches Design aus, ohne den Kombi-Look eines typischen Station Wagons. Die dynamischen Linien des gestreckten Dachs wie auch der Dachspoiler und die profilierte aerodynamische Kante erinnern an ein Coupé, während der funktionale Innenraum ein großes Ladevolumen bietet. Der Alfa 159 Sportwagon ist je nach Land in zwei oder drei Ausstattungsversionen , in zwölf Karosserielackierungen und mit fünf Innenraumfarben erhältlich.

Wahlweise stehen drei neue JTS Benzindirekt-einspritzer-Motoren mit kontinuierlich variabler Ventilsteuerung (3.2 Liter V6 24v mit 191 kW / 260 PS, 2.2 Liter Vierzylinder mit 136 kW / 185 PS und 1.9 Liter Vierzylinder mit 118 kW / 160 PS) sowie drei Multijet-Turbodieselmotoren (2.4 JTDM 20v Fünfzylinder mit 147 kW / 200 PS, 1.9 JTDM 16v Vierzylinder mit 110 kW / 150 PS und 1.9 JTDM 8v Vierzylinder mit 88 kW / 120 PS) zur Verfügung. Alle Motoren sind mit neuen Sechsgang-Schaltgetrieben ausgestattet, einige Versionen bieten auch Sechsgang-Automatikgetriebe oder die automatisierte Selespeed-Schaltung. Anspruchsvolle Kunden haben die Möglichkeit, ihr Fahrzeug mit einer Vielzahl von verschiedenen Ausstattungen und innovativen Lösungen zu individualisieren.

Alfa Spider

Auch der neue Alfa Spider feiert seine Weltpremiere in Genf. Er ist ein großzügiger Zweisitzer - 1.830 Millimeter breit, 4.396 Millimeter lang und 1.367 Millimeter hoch - charakterisiert durch breite Rücklichter und vier Auspuff-Endtöpfe, die den temperamentvollen Auftritt unterstreichen.

Der Innenraum des Alfa Spider ist einladend und hochwertig ausgestattet, dank der Verwendung von luxuriösen Materialien und wertvollen Details. Je nach Version gehören dazu die automatische Zweizonen-Klimaanlage und die Multifunktionstasten für die Bedienung des Radios im Lenkrad, das Fahrsicherheits-Assistenzsystem VDC und die Cruise Control. Angeboten werden zwei Ausstattungsniveaus sowie zwei leistungsfähige Benzinmotoren : Der 2.2-Liter-JTS-Motor mit 136 kW / 185 PS sowie der kraftvolle 3.2-Liter-JTS-Motor mit 191 kW / 260 PS.

Beide neuen Modelle von Alfa Romeo versprechen aufgrund der aufwendigen Fahrwerksgeometrie mit  doppelten Dreieckslenkern vorne und Multilink-Achse hinten eine außergewöhnliche Fahrdynamik. Alfa Spider und Alfa 159 Sportwagon bieten bei sportlicher Auslegung zudem hohen Fahrkomfort sowie - in der Kombination mit dem 3.2-Liter-V6 und 191 kW / 260 PS - zusätzlich die Vorteile des modernen 'Q4'-Vierradantriebs . Wie die Limousine Alfa 159, die im "Euro-NCAP-Crashtest" aktuell mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde, verfügen auch die beiden neuen Modelle damit über diese ausgereifte elektronische Steuerungseinheit zur Kontrolle des Fahrverhaltens.

Kommentare

Weitere Alfa Romeo Meldungen

Die neuesten Meldungen