Alfa Romeo 4C Concept am Genfer Autosalon

Mit dem 4C Concept gibt Alfa Romeo am Genfer Autosalon einen kleinen Ausblick auf einen künftigen GTV-Nachfolger.

Alfa Romeo besinnt sich seit einiger Zeit wieder auf seine alten Tugenden und präsentiert mit dem 4C Concept jetzt auch einen aufregenden Sportwagen, der sowohl beim Design als auch beim Fahrspaß überzeugen soll.

Auf einer Länge von vier Metern hat Alfa Romeo alles untergebracht, was das Herz von Sportwagenfans höher schlagen lässt. Das Design erinnert, sicher nicht unbeabsichtigt, an den 8C Competizione, und auch die Eckdaten lassen erahnen, dass der 4C in seiner Klasse ein Hit werden könnte.

So kommt der 4C Concept mit Hinterradantrieb und Mittelmotor schon in einer aufregenden Kombination auf die Showbühne. Hinzu gesellt sich eine Karbon-Karosserie, die mit anderen gewichtsverringernden Maßnahmen das Fahrzeuggewicht auf weniger als 850 kg drücken soll.

In Kombination mit dem 1750 TBi Motor mit 200 PS soll der 4C Concept dann auch in weniger als 5 Sekunden den Sprint von 0 auf 100 km/h bewältigen und 250 km/h schnell sein. Natürlich findet auch die Alfa-"DNA" wieder einen Platz in diesem Concept-Car. Hier kann der Fahrer die Fahrdynamik regeln und die für jeden Einsatz perfekte Anpassung vornehmen.

Das Schönste am Alfa Romeo 4C Concept ist aber, dass er nicht nur ein Show Car ist, sondern schon einen Ausblick auf das Serienfahrzeug gibt, das bereits 2012 auf den Markt kommen soll.

Kommentare

Markenwelt