Alfa Romeo am Genfer Autosalon 2012

Alfa Romeo präsentiert in Genf die Giulietta mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa TCT, den MiTo Quadrifoglio Verde, sowie den MiTo mit 2-Zylinder-Motor.

Der Alfa Romeo-Stand in Genf steht ganz im Zeichen neuer Motor- und Getriebevarianten für die Giulietta und den MiTo. Alfas Kompaktauto, die Giulietta, ist ab sofort auch mit einem automatischen Doppelkupplungsgetriebe erhältlich.

Das Alfa TCT genannte Doppelkupplungsgetriebe verfügt über 6 Gänge, die auch via eigener Gasse in der Schaltkulisse oder über optionale Schaltwippen am Lenkrad manuell sortiert werden können.

Erhältlich ist das neue Getriebe in Kombination mit dem 1,4 TB MultiAir Benzinmotor und dem JTDm-2 Turbodiesel, der mit dem Getriebe sogar um 0,2 Liter sparsamer ist (4,5 statt 4,7 Liter pro 100 km) als die Version mit manueller Schaltung.

Für den MiTo bietet Alfa Romeo nun auch den kleinen 2-Zylinder TwinAir-Motor an, der schon im Fiat 500 untergebracht ist. Der 0,9 Liter-Motor verfügt über eine Leistung von 85 PS (62,5 kW) und soll mit einem niedrigen Verbrauch überzeugen. Der CO2-Ausstoß liegt bei nur 98 g/km.

Auf der anderen Seite der Leistungsskala ist das neue MiTo-Topmodell, der MiTo Quadrifoglio Verde, zu finden. Der 1,4 TB MultiAir Motor verfügt über eine Leistung von 170 PS (125 kW) und soll für sportliche Fahrleistungen sorgen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt