Limitierte Sonderedition von Alfa Romeo Giulia und Stelvio

Alfa Romeo hat jetzt als Hommage an die sportliche Geschichte der Marke und den ersten Sieg bei der Mille Miglia im Jahr 1928 die Quadrifoglio Super Sport Edition von Giulia und Stelvio präsentiert.

Die Geschichte von sportlichen Modellen geht bei Alfa Romeo schon in die Anfänge der Marke zurück. Ein wichtiger Meilenstein war dabei sicher der erste Sieg bei der berühmten Mille Miglia im Jahr 1928.

Damals hat ein Alfa Romeo 6C 1500 Super Sport als erster die Zielflagge gesehen. Als Hommage an die damalige Zeit bringt Alfa Romeo jetzt die streng limitierte Sondereditionen Giulia Quadrifoglio Super Sport und Stelvio Quadrifoglio Super Sport auf den Markt.

Optisch zeigen sich beide Modelle mit einem noch sportlicheren Touch und einem Quadrifoglio-Logo auf schwarzem Untergrund. Auch die Bremssättel sind in Schwarz gehalten.

Der Innenraum ist ebenfalls noch sportlicher gestaltet und verfügt über rote 3D-Kohlefaser-Einlagen auf Armaturenbrett und Mittelkonsole. Mit einem Logo und dem Schriftzug „Super Sport“ sind auch die Kopfstützen mit roter Ziernaht versehen.

Die Fahrzeugnummer befindet sich darunter in Schwarz bestickt, um auf die streng limitierte Sonderserie hinzuweisen. Angetrieben werden beide Modelle vom 2,9-Liter-V6-Benziner mit 520 PS (382 kW) Leistung.

Es kommen auch ultraleichte Materialien zum Einsatz, die das Gesamtgewicht reduzieren und die beiden Modelle noch dynamischer machen. Preise hat Alfa Romeo leider keine verraten, die Giulia wird es 275 Mal geben, vom Stelvio nur 175 Exemplare auf der ganzen Welt.