Alfa Romeo Studie : Mito GTA Concept

Der 3,0-Liter-Motor der Studie leistet 240 PS.

Bei Alfa Romeo wird auf dem Genfer Autosalon Anfang März der Mito GTA-Concept Premiere habe. Der 3,0-Liter-Motor der Studie leistet 176 kW / 240 PS . Durch die Verwendung leichterer Materialien soll der GTA über das beste Leistungsgewicht seiner Klasse verfügen. Außerdem stellt Alfa zwei neue Motoren für Brera, Spider und 159 vor.

Zur Gewichtseinsparung tragen Dach, Dachheckspoiler sowie die Verschalungen der Außenspiegel aus ultraleichtem Kohlefaser-Verbundwerkstoff bei. Aluminium kam für die Bremsanlage, das Fahrwerk und Teile des Chassis zum Einsatz.

Durch diverse kleinere Veränderungen zur Verbesserung der Aerodynamik unterscheidet sich der GTA-Concept vom Serienmodell. Dazu zählen unter anderem geänderte Lufteinlässe, seitliche Schürzen und ein Luftleitblech für die Scheibenwischer. Das Markenemblem wanderte vom Kühlergrill auf die Motorhaube. Auch das Heck wurde überarbeitet. Kennzeichen sind der charakteristische Diffusor, der mittig platzierte Doppelauspuff und der Dachspoiler aus Kohlefaser.

Das um zwei Zentimeter tiefer gelegte Fahrwerk verfügt über eine neue " aktive Aufhängung ". Sie verringert die Schwingungen der Karosserie. Die Stoßdämpfer passen sich automatisch der jeweiligen Fahrsituation und dem Straßenzustand an. Mit Vier-Punkt-Gurten und Fächern für Sturzhelme und Feuerlöscher im Fond ist der Mito GTA bereits für den Einsatz im Motorsport vorgerüstet.

Seine Motorenpalette erweitert Alfa Romeo um den 1.750 Turbo Benziner mit 147 kW / 200 PS . Dieser Motor hat mit 1.779 Kubikzentimeter den gleichen Hubraum wie schon frühere erfolgreiche Triebwerke der Marke. Zweites neues Antriebsaggregat ist der Diesel 2.0 JTDM mit 125 kW / 170 PS . Beide Triebwerke erfüllen die Euro-5-Abgasnorm und sind mit einem 6-Gang-Getriebe kombiniert. Die neuen Motoren sind ab April 2009 für die Baureihen Brera, Spider und 159 verfügbar.

auto-reporter

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Die neuesten Alfa Romeo-Meldungen