Maserati wählt Alfa Romeo Giulietta für Ersatzfahrzeuge

Eine limitierte Auflage des Alfa Romeo Giulietta wird im Auftrag von Maserati bald auf den Straßen Europas zu sehen sein.

Wenn Maserati-Kunden ihr Fahrzeug in die Werkstatt stellen, sollen sie künftig als Ersatzfahrzeug einen Alfa Romeo Giuliette 1750 TBi erhalten. Das auf 100 Stück limitierte Sondermodell soll auf die Händler in Europa verteilt werden.

Alle Fahrzeuge sind mit dem 235 PS starken Benzindirekteinspritzer 1750 TBi ausgestattet, der sonst nur im Topmodell Quadrifoglio Verde zum Einsatz kommt und die Maserati-Kunden mit Fahrfreude verwöhnen soll.

Die Giulietta wurde für den exklusiven Einsatz bei Maserati veredelt: Beheizte Sitze in vollnarbigem Leder Venere in "Maserati Braun" mit elektrischer Sitzverstellung und ein Emblem "Alfa Romeo for Maserati" sollen auf das exklusive Alfa Romeo-Sondermodell hinweisen.

Weiters verwöhnen die hundert Giulietta mit Bi-Xenon-Schweinwerfern, Navigationssystem mit Pop-up-Display, Blue & Me Freisprecheinrichtung, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, 18 Zoll Leichtmetallfelgen und einer Hochleistungs-Bremsanlage.

Kommentare

Markenwelt