Neue Versionen der Alpine A110

Für das neue Modelljahr bringt Alpine die A110 als Einstiegsmodell A110, als komfortoptimierte A110 GT und als sportliche A110 S auf den Markt.

Die neue Alpine A110 zieht auch nach vier Jahren Bauzeit noch immer die Blicke auf sich. Sie vereint alte Sportwagen-Tradition mit moderner Technik zum vernünftigen Preis.

Für das neue Modelljahr steht die Alpine A110 in drei Versionen zur Wahl. Als Basismodell kommt die A110 zum Einsatz, die über optimierte Fahrprogramme und ein neues Multimediasystem mit nach wie vor 7″-Touchscreen verfügt.

Das Basismodell wird nach wie vor von einem 252 PS (185 kW) starken Turbobenziner angetrieben und sprintet in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die beiden anderen Versionen, die A110 GT und A110 S, verfügen über eine Leistung von 300 PS (221 kW) und bieten damit noch mehr Fahrspaß.

Die Alpine A110 GT ist mehr auf Luxus getrimmt und kommt mit feiner Lederpolsterung zum Kunden. Zudem gibt es serienmäßig 18″-Leichtmetallfelgen, eine Rückfahrkamera und elektrisch verstellbare Sitze.

Wer es lieber eine Spur sportlicher möchte, der kann zur A110 S greifen, die mit Front- und Heckspoiler, Zwei-Farb-Lackierung, mit Microfaser bezogenen Sportsitzen und Semi-Slick-Reifen von Michelin aufwarten kann.