Aston Martin: Neue Sondermodelle am Autosalon in Genf

Am Genfer Autosalon wird Aston Martin mit dem V8 Vantage N430 und dem DB9 Carbon Black und Carbon White neue Sondereditionen zeigen.

Die britische Sportwagenschmiede verfügt über ein sehr frisches Modellprogramm und erweitert dieses jetzt mit einigen Sondereditionen, die mehr Sportlichkeit und Individualität zeigen sollen.

Ganz auf Sportlichkeit getrimmt ist dabei der Aston Martin V8 Vantage N430, der mit verbesserter Leistung und einem auffälligen Design neue Kunden ansprechen soll. Optisch erkennt man das besondere Vantage V8-Modell an den farbenfrohen Dekorelementen an Kühlergrill, Außenspiegeln, Bremssätteln und Dachleiste, die in verschiedenen Farben erhältlich sind.

Die Kunden haben zudem die Wahl zwischen Coupé und Roadster. Angetrieben wird der sportliche Aston Martin vom bewährten V8-Motor, der über eine Leistung von 436 PS verfügt.

Geschaltet wird über ein manuelles 6-Gang-Getriebe, optional ist auch das 7-Gang Speed Sportshift II-Automatikgetriebe erhältlich. Beide Versionen sind speziell für den Vantage V8 N430 adaptiert worden.

Auch der Innenraum präsentiert sich noch sportlicher und hat neue Sitze bekommen, die dank Einsatz von Carbon rund 20 Kilogramm leichter sind. Gemeinsam mit anderen gewichtssparenden Maßnahmen verbessert sich so das Leistungsgewicht und ermöglicht einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 321 km/h.

Die Produktion des Aston Martin V8 Vantage N430 startet im September 2014, preislich soll er etwas über dem aktuellen V8 Vantage liegen.

Während der V8 Vantage die sportliche Seite von Aston Martin zeigt, sollen die DB9 Editionsmodelle Carbon Black und Carbon White die elegante Seite der Marke repräsentieren.

Die beiden Sondermodelle sind wie der Name schon sagt in Schwarz oder Weiß erhältlich und extrem elegant, dabei aber dennoch sportlich gestaltet.

Carbon-Einsätze sollen nicht nur dem Namen der Sonderedition gerecht werden, sondern vermitteln auch eine Eigenständigkeit gegenüber den anderen DB9-Modellen.

Unter der Haube des Gran Turismo steckt der V12-Motor mit einer Leistung von 517 PS, der dann auch für ordentlichen Fahrspaß sorgt. Das Sondermodell würde sich mit seiner Mischung aus Eleganz und Sportlichkeit also auch gut als nächster Firmenwagen für James Bond eignen.

Kommentare