Aston Martin baut Stadtauto auf Basis des Toyota iQ

Der kleine Viersitzer Cygnet wird speziell auf Anfrage im englischen Gaydon gebaut.

Der Toyota iQ überwindet mit seinem revolutionären Raumkonzept die traditionellen Grenzen des Automobilbaus. Jetzt wird der kleinste Viersitzer der Welt zur Basis für ein Luxus-Stadtmobil von Aston Martin . Der britische Hersteller von Supersportwagen will mit dem Modell Cygnet das Portfolio für Kunden, die Wert auf umweltverträgliche Mobilität legen, künftig erweitern. Das speziell nach den Wünschen und Erwartungen der anspruchsvollen Kundschaft gestaltete Fahrzeug wird am Stammsitz von Aston Martin, im britischen Gaydon, produziert.

"Dass eine der weltweit prestige-trächtigsten Sportwagenmarken den iQ als Basis für ihr Stadtauto auswählt, ist ein großes Kompliment", betont Tadashi Arashima, CEO und Präsident von Toyota Motor Europe. "Wir bringen in dieser Zusammenarbeit zwei Strategien zusammen, die einander auf fast natürliche Art ergänzen: das ultrakompakte, aber geräumige, auf den Stadtverkehr zugeschnittene Konzept des iQ und die skulpturhafte Designsprache von Aston Martin ". Obwohl Aston Martin und Toyota in ihrer Größe und ihrer Kundenstruktur vollkommen unterschiedlich sind, vereint beide Unternehmen die Philosophie, höchste Qualität, exzellente Ingenieurskunst und innovative Technologie zu vereinen.

Der Toyota iQ bietet auf weniger als drei Meter Länge Platz für bis zu vier Personen und erlaubt zudem ein hohes Maß an Flexibilität im Innenraum. Ursächlich dafür sind eine Reihe innovativer Lösungen, wie der Unterflurtank oder das asymmetrische Armaturenbrett. Trotz seiner kompakten Abmessungen glänzt der iQ beim Thema Sicherheit. Seine herausragende passive und aktive Sicherheitsausstattung sorgt für die Höchstwertung von fünf Sternen im neuen Euro-NCAP-Test . Auch beim Thema Umweltverträglichkeit geht der iQ mit CO2-Emissionen von nur 99 g/km keine Kompromisse ein.

Der Toyota iQ hat seit seiner Einführung im Jänner dieses Jahres alleine auf den europäischen Märkten mehr als 25.000 Kunden überzeugt. Die geplante Zusammenarbeit mit Aston Martin kommt zum richtigen Zeitpunkt, um den nächsten Schritt zum langfristigen Ausbau der "iQ-Welt" zu gehen. Neue Versionen des innovativen Kleinwagens sollen das umweltverträgliche Angebot von Toyota weltweit ergänzen.

Kommentare