Aston Martin bringt neue Vanquish Zagato Modelle

Nach dem Vanquish Zagato Coupé und Volante kommen nun auch ein Zagato Speedster und Shooting Brake auf den Markt.

Die limitierten Vanquish Zagato-Modelle haben bei den Kunden so großen Anklang gefunden, dass sich Aston Martin und Zagato zum Bau weiterer Versionen des Vanquish entschieden haben.  Bei der Monterey Car Week werden der Vanquish Zagato Speedster und der Vanquish Zagato Shooting Brake erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. 

Der Vanquish Zagato Speedster wirkt dabei wie eine etwas verkürzte Version des Volante und verzichtet auf die hinteren Notsitze. Sehr auffällig gestaltet zeigt sich wieder das Heckdesign, das man schon vom Coupé und Volante kennt. Die Rückleuchten in Turbinen-Form sind dabei ein besonderer Eye Catcher. Sehr auffällig sind aber auch die Carbon-Hutzen hinter den Vordersitzen, die mit einer Strebe verbunden sind, die für mehr Verwindungssteifigkeit sorgen soll.

Als vierte Karosserievariante bringt Aston Martin den Vanquish Zagato Shooting Brake auf den Markt, der mit seinem sportlichen Kombi-Heck auch großzügigen Platz für ein paar Golfschläger bieten soll. Angetrieben werden alle Versionen vom 600 PS starken V12-Benzinmotor, den man schon aus dem Coupé und Cabriolet kennt.

Aston Martin Vanquish Zagato Coupé, Volante und Shooting Brake sind auf jeweils 99 Exemplare limitiert, der Vanquish Zagato Speester sogar nur auf 28 Stück.

Kommentare