Aston Martin Vantage und DBS als 007 Edition

Vor dem Start des neuen James Bond Films „No Time To Die“ präsentiert Aston Martin den Vantage und den DBS Superleggera als 007 Edition.

Ein Aston Martin gehört zu James Bond wie die Tower Bridge zu London. Auch im neuen James Bond-Film „No Time To Die“ spielt ein Aston Martin wieder die automobile Hauptrolle.

Zur Feier gibt es eine limitierte Sonderedition von Vantage und DBS Superleggera. Die Autos sind in der Lackierung „Cumberland Grey“ (Vantage) und „Ceramic Grey“ (DBS Superleggera) gehalten.

Im Innenraum finden sich schwarzes Leder und dunkle Chromzierelemente, die den Fahrzeugen einen sehr noblen und sportlichen Look zugleich verleihen.

Natürlich dürfen auch „007 Edition“-Plaketten nicht fehlen, damit man gleich sieht, dass es sich um einen ganz besonderen Aston Martin handelt.

Nur wenige Exemplare entstehen

Der Vantage 007 Edition soll Erinnerungen an den Aston Martin V8 aus dem James Bond-Film „The Living Daylights“ von 1987 erwecken. So gibt es auch die aus dem Filmfahrzeug bekannten Ski und Skiträger für die Sonderedition. Insgesamt soll es nur 100 Exemplare des Vantage 007 Edition geben.

Noch seltener wird man den DBS Superleggera 007 Edition sehen. Von diesem Modell wird es nur 25 Exemplare weltweit geben. Mit dem 5,2 Liter-V12 mit 715 PS sollte man Verfolgungsjagden leicht für sich entscheiden können.

Preislich startet der Aston Martin V8 Vantage 007 Edition bei 161.000,- Britischen Pfund, der DSB Superleggera 007 Edition ist ab 279.025,- Britischen Pfund erhältlich.