Audi 2.5 TFSI-Motor fährt Klassensieg ein

Erneuter Erfolg für Audi bei den "International Engine of the Year Awards".

Für den 2.5 TFSI-Motor hat Audi die begehrte Auszeichnung in der 2 bis 2.5 Liter-Kategorie erhalten. Es ist der insgesamt dreizehnte Sieg für die Marke mit den Vier Ringen. "Seit mehr als 40 Jahren ist der Fünfzylinder untrennbar mit der Marke Audi verbunden und wir entwickeln ihn stetig weiter", sagt Peter Mertens, Vorstand für Technische Entwicklung der AUDI AG. "Vergangenes Jahr haben wir den Audi TT RS vorgestellt. In diesem Modell kommt erstmals der neu entwickelte Fünfzylinder aus Aluminium zum Einsatz."

Die Juroren lobten neben der herausragenden Performance vor allem den einzigartigen Sound des Fünfzylinders. Sein charakteristischer Klang erinnert stark an den des Gruppe B-Rallyemotors aus den 1980er Jahren. Der aktuelle Fünfzylinder ist 26 Kilogramm leichter als das Vorgängeraggregat, vor allem dank der Umstellung auf ein Leichtmetallkurbelgehäuse. Dadurch gelang es den Audi-Entwicklern, die Achslastverteilung noch weiter zu optimieren, was der Fahrdynamik zu Gute kommt.

Der 2.5 TFSI ist im TT RS Coupé und TT RS Roadster verfügbar und bildet darüber hinaus auch das Herzstück der RS 3 Limousine und des RS 3 Sportback. Mit 400 PS und einem Drehmoment von 480 Nm ist der Motor der stärkste Serienfünfzylinder auf dem Weltmarkt. Der Motor beschleunigt die RS 3 Limousine und den RS 3 Sportback in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Spitzengeschwindigkeit beider Modelle liegt serienmäßig bei 250 km/h (abgeregelt) und optional bei 280 km/h. 

Der Award für den "International Engine of the Year" wird seit 1999 jährlich verliehen. Eine international besetzte Jury aus 65 Motorsportjournalisten kürt innerhalb verschiedener Kategorien die jeweils besten Motoren des Jahres. Audi gewinnt den weltweit renommierten Preis in diesem Jahr bereits zum dreizehnten Mal.

Kommentare