Sehr sportlich: Der neue Audi A1 quattro

Im zweiten Halbjahr 2012 bringt Audi den A1 quattro als neues Topmodell der Baureihe auf den Markt.

Der kleinste Audi wird als A1 quattro zum großen Spaßmacher. Der auf nur 333 Exemplare limitierte Audi A1 quattro hat den 2,0 Liter TFSI-Motor mit einer Leistung von 256 PS (188 kW) unter der Haube.

Den Sprint von 0 auf 100 km/h erledigt der sportlichste A1 in 5,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 245 km/h. Das maximale Drehmoment von 350 Nm steht konstant von 2.500 bis 4.500 U/Min bereit.

Trotz aller Sportlichkeit soll sich der sonor klingende Vierventiler auf 100 Kilometer mit 8,6 Liter Benzin begnügen. Geschaltet wird in der kleinen Rennsemmel über ein manuelles 6-Gang-Getriebe. Wie der Name schon sagt, verfügt der A1 quattro auch über den bewährten elektronisch geregelten Allradantrieb.

Zu erkennen ist das sportlichste A1-Modell an 18"-Leichtmetallfelgen, der gletscherweißen Metallic-Lackierung, einer hochglänzend schwarz lackierten Dachkuppel, der leicht modifizierten Frontschürze mit einem in Schwarz Hochglanz gehaltenen Single-Frame-Grill, den roten "Wings" in den Scheinwerfern, den abgedunkelten LED-Rückleuchten, einem zweifarbigen Heckflügel und der in Schwarz gehaltenen Heckklappe.

Im Interieur des Audi A1 quattro dominiert sportlich-kühles Schwarz. Die Sitze und die Armauflagen in den Türen sind mit Leder Seidennappa bezogen, rote Nähte setzen Kontraste. Die S Sportsitze vorne haben ausgeprägte Wangen, integrierte Kopfstützen und an der Rückseite eine Lehnenabdeckung mit dem quattro-Schriftzug.

Auch das Design der Instrumente wurde leicht geändert, weiße Zeiger und ein roter Drehzahlmesser mit quattro-Logo stechen dabei dem Kenner ins Auge. Die 333 Exemplare des A1 quattro werden ab der zweiten Jahreshälfte 2012 ausgeliefert, serienmäßig verfügt der sportliche A1 über eine umfangreiche Vollausstattung.

 

Sie umfasst Features wie Xenon-plus-Scheinwerfer, Fernlichtassistent, adaptives Bremslicht, LED-Innenlichtpaket, Licht- und Regensensor, eine Einparkhilfe hinten, eine Klimaautomatik, eine Alarmanlage, eine Geschwindigkeitsregelanlage sowie ein Bose Soundsystem mit 465 Watt Leistung und das MMI Navigationssystem Plus. Damit lässt sich der kleine A1 auch zum WLAN-Hotspot umfunktionieren, und die Passagiere können während der Fahrt im Internet surfen.

Kommentare