Audi zeigt A3 e-tron in Genf

Am Genfer Autosalon gibt Audi mit dem A3 e-tron einen Ausblick auf eine zukünftige Plug-in-Hybrid-Version seines Kompaktmodells.

Mit dem A3 e-tron zeigt Audi am Genfer Autosalon eine Version des A3 mit Plug-in-Hybrid-Antrieb, der rein elektrisch, nur mit Verbrennungsmotor oder in Kombination mit beiden Motoren, betrieben werden kann.

Als Verbrennungsmotor kommt der 1,4 TFSI mit 150 PS (110 kW) zum Einsatz, der von einem 75 kW starken Elektromotor unterstützt wird. Die Systemleistung liegt bei 204 PS (105 kW) und sorgt für sparsame und sportliche Fahrleistungen gleichermaßen.

Für den Spurt von 0 auf 100 km/h benötigt der Hybrid-Audi nur 7,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 222 km/h. Das maximale Drehmoment von 350 Nm sorgt zudem für viel Schubkraft in jeder Situation. Die Schaltung erfolgt über ein 6-Gang-S tronic-Getriebe.

Im Schnitt soll sich der Fünftürer mit 1,5 Liter Kraftstoff begnügen, dies entspricht einem CO2-Ausstoß von nur 35 Gramm pro Kilometer. Man kann dabei bis zu 50 Kilometer rein elektrisch unterwegs sein, die Höchstgeschwindigkeit liegt dann aber bei 130 km/h.

Der Innenraum verrät einem durch einen geänderten Tacho, dass es sich um eine ganz spezielle Version des A3 handelt. Statt dem Drehzahlmesser kommt nämlich eine Leistungsanzeige zum Einsatz, die dem Fahrer zeigt, wie viel Leistung gerade abgerufen wird und ob der Fahrbetrieb so effizient ist.

Audi hält sich jedoch noch bedeckt, ob der A3 e-tron wirklich in Serie gehen wird. Er soll vorab einen "realistischen Ausblick in die Zukunft der Mobilität geben", wie Audi schreibt.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt