Der neue Audi A4 2.0 TDI e mit Start-Stopp-System

4,6 Liter Diesel auf 100 km und CO2-Emissionen von lediglich 119 Gramm pro Kilometer.

Audi bringt die effizienteste Mittelklasse-Limousine an den Start: Ab Mitte Juli kommt der Audi A4 2.0 TDI e in Österreich zu den Händlern. Nur 4,6 Liter Dieselkraftstoff verbraucht die Limousine mit manuellem 6-Gang-Getriebe pro 100 Kilometer und emittiert damit lediglich 119 Gramm CO2 pro Kilometer . "Effizienz ist in jedem Audi serienmäßig. Der A4 2.0 TDI e zeigt in besonderem Maße, dass Effizienz, überzeugende Fahrleistungen, Komfort und Fahrspaß kein Widerspruch sind", sagt Michael Dick, Entwicklungsvorstand der AUDI AG. Das 136 PS (100 kW) starke e-Modell beschleunigt in 9,5 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer und zügig weiter bis zur Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h. Die besonders effiziente A4 Limousine ist ab sofort ab 32.300 Euro bestellbar.

Natürlich gibt es den A4 2.0 TDI e auch als Avant , der hierzulande ab 35.220 Euro bestellbar ist. Sein Verbrauch liegt kombiniert bei 4,9 Liter Diesel pro 100 Kilometer, was einer CO2-Emission von 129 Gramm pro Kilometer entspricht.

Die Effizienzsteigerung wird durch das Zusammenspiel mehrerer Features erreicht. Das serienmäßige Start-Stopp-System entfaltet seine Wirkung vor allem im Stadtverkehr. Wenn das Auto zum Stillstand gekommen ist, der Schalthebel auf Leerlauf steht und der Fahrer vom Kupplungspedal gegangen ist, stellt das System den Motor ab. Sobald die Kupplung getreten wird, startet der Motor wieder.

Das Start-Stopp-System arbeitet extrem leise, komfortabel und schnell : Noch während der Fahrer die Kupplung tritt, um den Gang einzulegen, hat der Motor seine Leerlaufdrehzahl bereits wieder erreicht. Im genormten Fahrzyklus senkt das Start-Stopp-System den Verbrauch um etwa 0,2 Liter auf 100 km, dies entspricht rund 5 Gramm CO2/km.

Ferner verfügt das e-Modell über ein 6-Gang-Handschaltgetriebe mit einer um fünf Prozent längeren Übersetzung der Hinterachse, also einer Drehzahlsenkung in jedem der sechs Gänge. Auch die Motorelektronik ist entsprechend auf maximale Effizienz abgestimmt. Die kraftstoffsparenden Leichtlaufreifen im Format 205/60 R 16 sorgen für einen verbesserten Rollwiderstand und sind exklusiv dem e-Modell der A4-Baureihe vorbehalten. Rekuperation , also die Rückgewinnung der Bremsenergie , gehört ebenfalls zum Serienumfang. Dieses System wandelt mit Hilfe einer intelligenten Generatorregelung überschüssige Bewegungsenergie in den Schubphasen in elektrische Energie um. Sie wird in der Batterie zwischengespeichert. Wenn das Auto danach wieder beschleunigt, speist die Batterie die Energie in das Fahrzeugnetz zurück, womit sie den Generator entlastet und dadurch Kraftstoff spart.

Serienausstattung ist auch der Bordcomputer mit Effizienzprogramm . Das Fahrerinformationssystem mit Schalt- und Effizienzanzeige unterstützt das verbrauchsarme Fahren durch Schalthinweise und Spartipps. Der Bordcomputer zeigt dem Fahrer im zentralen Mitteldisplay alle verbrauchsrelevanten Daten. Diese Empfehlungen erschließen dem Fahrer die 30 Prozent Einsparpotenzial, die von seiner individuellen Fahrweise abhängen.

Dazu analysiert das Effizienzprogramm von Audi fortlaufend den Energieverbrauch im Fahrzeug und gibt dem Fahrer situationsgerecht Einsparhinweise und Tipps zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs in Abhängigkeit der Fahrsituation und des Fahrstils.

Zusätzliche Luftwiderstands-Optimierungen wie eine Verkleidung am Unterboden, die Teilverschließung des Kühlerschutzgitters und die um 20 Millimeter niedrigere Trimmlage durch den Einsatz des Sportfahrwerks sorgen für eine weiter verbesserte Aerodynamik beim A4 2.0 TDI e und damit für weniger Verbrauch.

Die effizientesten Audi-Modelle

Neben dem A4 2.0 TDI e erzielt auch der Audi A3 1.4 TFSI mit Start-Stopp-System und einem Verbrauch von 5,7 l/100 km (132 g/km CO2) hervorragende Werte. Der Audi A6 2.0 TDI e , erhältlich als Limousine und Avant, emittiert bei einem Verbrauch von lediglich 5,3 l/100 km im Segment der Business-Limousinen 139 Gramm CO2 pro Kilometer. Als erste Luxuslimousine blieb der Audi A8 2.8 FSI mit einem CO2-Ausstoß von 199 g/km und einem Kraftstoffverbrauch von 8,3 l/100 km unter der Marke von 200 Gramm. Auch der Audi TT 2.0 TDI quattro trägt zwar nicht das "e" in der Modellbezeichnung, macht aber als Diesel-Sportwagen von sich reden. Der Verbrauch des Coupés von 5,3 l/100 km (139 g/km CO2) ist Benchmark im Sportwagensegment. Und dies bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer in 7,5 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 226 km/h.

Kommentare

Die neuesten Audi Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt