Überarbeiteter Audi A6 in Moskau vorgestellt

Der Verbrauch der modifizierten Modellpalette wurde um rund 15 Prozent gesenkt

Audi hat den ab Oktober 2008 erhältlichen überarbeiteten A6 erstmals auf dem Internationalen Automobilsalon in Moskau vorgestellt. Der Verbrauch der modifizierten Modellpalette wurde um rund 15 Prozent gesenkt . Den Einstieg bei den Benzinern bildet der 2.0 T FSI mit 125 kW / 170 PS. Topmodell ist der 4.2 FSI-V8 mit 257 kW / 350 PS .

Neu ist der 213 kW / 290 PS starke 3.0 T FSI mit 420 Newtonmeter Drehmoment sowie Tiptronic und Quattro-Antrieb . Der Motor wird von einem Kompressor aufgeladen und beschleunigt die Limousine in 5,9 Sekunden von null auf 100 km/h . Unter der Bezeichnung 2.0 TDIe wird es den neuen 100 kW / 136 PS starken Basis-Diesel künftig auch in einer verbrauchsoptimierten Modellversion geben. Ein tiefergelegtes Fahrwerk , länger übersetzte obere Gänge und Bremsenergierückgewinnung sollen den Verbrauch auf 5,3 Liter pro 100 Kilometer drücken und damit auch einen CO2-Wert von unter 140 Gramm je Kilometer ermöglichen.

Das Design des A6 wurde an Kühlergrill, Stoßfängern, Lufteinlässen und Nebelscheinwerfern sowie am Heck überarbeitet . Der Innenraum wurde im Detail ebenfalls verfeinert . Das Geräuschniveau wurde in wesentlichen Frequenzbereichen nahezu halbiert. Statt der Komfortrücksitzbank sind für den Fond auch zwei ausgeformten Einzelsitzen erhältlich. Zu den Assistenzsystemen zählen unter anderem das optionale Adaptive Light mit integriertem Abbiegelicht . Ein Fernlichtassistent und der neue Spurwechselwarner Audi Side Assist, bei dem in kritischen Situationen ein Signal im Außenspiegel den Fahrer warnt.

Die Preise für den neuen A6 beginnen bei 39.580 Euro . Die Änderungen an Karosserie und im Innenraum kommen auch dem S6 zugute, dessen V10 aber unangetastet bleibt und weiterhin 320 kW / 435 PS leistet.

auto-reporter

Kommentare

Weitere Audi Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt