Audi mit sieben Premieren auf der AMI 2008 in Leipzig

Fünf Deutschlandpremieren, eine Europa- und eine Weltpremiere

Ein Feuerwerk an Premieren erwartet die Besucher der AMI Leipzig 2008 vom 5. bis 13. April auf dem Audi Stand der Leipziger Messe. Im Fokus stehen die Deutschlandpremieren des neuen Audi A4 Avant, des Audi A3 Cabriolet, des Audi Q7 V12 TDI, des Audi TTS (dem sportlichen Top-Modell der TT-Reihe) und des Audi TT TDI, dem ersten Seriensportwagen mit Dieselmotor. Weiteres Highlight der Messe: Erstmals in Europa ist das Showcar Audi A1 project quattro zu sehen, das einen Ausblick auf den künftigen Audi A1 gibt. Und auch eine echte Weltpremiere erleben die Zuschauer: 160 PS stark bei 6,7 Liter Verbrauch - das sind die Kennzahlen des neuen 1.8 TFSI-Einstiegsmotors im Audi TT .

Mit der Limousine des A4 konnte Audi vielfache Auszeichnungen und Seriensiege in zahlreichen Vergleichstests abräumen. Jüngstes Beispiel: Die Leser der 26 europäischen AUTO BILD-Ausgaben wählten die Mittelklasse-Limousine in Europas größter Leserwahl zu "Europas Auto1". Nun folgt der neue Audi A4 Avant - der für viele schönste und sportlichste Kombi der Mittelklasse. Zur hohen Fahrdynamik und zum hohen Qualitätsgefühl des Audi A4 liefert der Avant ein Plus an Nutzwert für Sport und Freizeit: Sein dynamisch-elegantes Blechkleid birgt einen Gepäckraum von bis zu 1.430 Liter Volumen und viele durchdachte Detaillösungen.

Sportlich, elegant, emotional - pünktlich zur Frühjahrssaison 2008 rollt das neue Audi A3 Cabrio an den Start. Der offene A3 ist das Premium-Angebot in der Kompaktklasse. Offene Fahrfreude, ein in weniger als zehn Sekunden öffnendes Dach und viel Platz machen das jüngste Mitglied der Audi Cabrio-Flotte zu einem attraktiven Vertreter im Segment der kompakten Cabriolets.

Im Audi Q7 V12 TDI quattro führt Audi die TDI-Technologie zu einem neuen Höhepunkt: Der Q7 V12 TDI quattro ist der stärkste Diesel-Pkw seiner Klasse. Sein V12-Motor schöpft aus sechs Liter Hubraum 500 PS (368 kW) Leistung und 1.000 Nm Drehmoment. Sie verleihen dem großen SUV die Performance eines Sportwagens.

Im Frühsommer rollt der Audi TTS , das Top-Modell der TT-Baureihe, zu den Händlern. Sein Zweiliter-TFSI ist ein Hochleistungsmotor, er gibt satte 272 PS (200 kW) ab. Mit dieser geballten Kraft beschleunigt er das TTS Coupé mit S tronic in nur 5,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und weiter auf abgeregelte 250 km/h Topspeed. Der Audi TTS ist als 2+2-sitziges Coupé und als Roadster lieferbar.

Audi erweitert seine TT-Palette nicht nur um den Audi TTS, sondern auch um den Audi TT 2.0 TDI . Sportlichkeit ist hier kombiniert mit sehr hoher Effizienz. Das Audi TT Coupé 2.0 TDI quattro und der Audi TT Roadster 2.0 TDI quattro sind die ersten Seriensportwagen, die einen Dieselmotor als Antrieb nutzen. Eine Verbindung, die überzeugt: Der neue Zweiliter-Vierzylinder sorgt mit 170 PS (125 kW) Leistung und 350 Nm Drehmoment für dynamischen Vortrieb. Dabei verbraucht das TT Coupé bzw. der TT Roadster aber im Mittel nur etwa 5,3 Liter bzw. 5,5 Liter Kraftstoff pro 100 km.

Und noch ein weiterer Neuling stößt zur TT-Familie: der 160 PS starke Audi TT 1.8 TFSI - als Coupé wie auch als Roadster erhältlich. In 7,2 Sekunden beschleunigt das Coupé von 0 auf 100 km/h bei einem Durchschnittsverbrauch von 6,7 Litern.

Erstmals in Europa stellt Audi auf der AMI die Studie A1 project quattro vor: einen markentypischen und eigenständigen Designentwurf für das Segment der Subkompaktklasse. Der dreitürige Viersitzer verbindet dynamische Linienführung mit optimaler Raumökonomie und höchster Qualität. Zugleich demonstrieren visionäre technische Lösungen neue Wege für Effizienz, Dynamik und Fahrspaß. Dem Betrachter gibt dies erste Ausblicke auf den künftigen Audi A1 .

M-C-N / auto-reporter

Kommentare

Weitere Audi Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt