Drifttraining mit einem Audi S4 in Saalbach

Im Rahmen der Audi driving experience konnten wir an einem Drifttraining teilnehmen und uns dabei von den Vorzügen des Audi S4 überzeugen.

Mit der Audi driving experience bietet der Ingolstädter Autohersteller eine Reihe von Fahrtrainings an, die einem die Möglichkeiten des quattro-Antriebs näher bringen sollen. Die Palette der Möglichkeiten reicht dabei von einem Kompakttraining bis hin zum Cheffahrertraing Pro. Wir hatten jetzt die Gelgenheit, ein Drifttraining zu absolvieren.

Wer glaubt, dass man mit einem Allradfahrzeug keine Drifts hinbekommen kann, der wird beim Drifttraining eines Besseren belehrt. Zwar ist es eine ganz andere Aufgabe, die sich einem mit einem Allradauto im Vergleich zu einem Hecktriebler stellt, wie erfahrene Drift-Teilnehmer berichten konnten. Dennoch ist auch mit dem Audi S4 Avant problemlos ein Drift hinzubekommen.

Die Autos waren dabei alle mit Spike-Reifen ausgerüstet, womit auf der Eisfahrbahn in etwa die gleichen Bedingungen herrschen wie mit einem mit Winterreifen bereiften Fahrzeug auf Schnee.

Bei dem eintägigen Kurs durchlaufen die Teilnehmer verschiedene Stationen, die ihnen das Driften näher bringen. Grundsätzlich werden die Drifts erst mit ausgeschalteten ESC möglich, dessen Deaktivierung auch gleich nach dem richtigen Einstellen der Sitzposition die zweite Aufgabe nach dem Start der Veranstaltung ist.

Als erste Station wird einem ein Powerslide näher gebracht, d.h. man versucht eine große Kurve im idealen Driftwinkel zu absolvieren. Es ist dabei erstaunlich, wie leicht der Wagen trotz ausgeschaltetem ESC wieder einzufangen ist, und man muss sich sehr bemühen, eine nicht zu starke Gegenlenkbewegung auszuführen.

Die erfahrenen Instruktoren rund um Sepp Haider erklären einem dabei nach jedem Versuch, wo noch Verbesserungspotential wäre, bis man den perfekten Drift hin bekommt.

Weiter geht es dann mit Kurven-/Drifttechniken, einem Kugelslalom und dem Fahren einer Acht, wobei man am besten von einer Quer-Richtung in die nächste kommt.

Schon nach kürzester Zeit entwickelt man dabei ein richtiges Suchtverhalten und giert schon nach dem nächsten Drift. Der Audi S4 bietet dazu auch noch die perfekte Kombination aus atemberaubenden Fahrleistungen und einer handlichen Größe, wo man sich sehr schnell zurecht findet.

Zum Abschluss gibt es noch einen großen Parcours zu bewältigen, bei dem man nach drei Trainingsrunden gegen die anderen Teilnehmer auf Zeit fahren muss.

Das Drifttraining der Audi driving experience lehrt aber auch den richtigen Umgang mit dem Auto in extremen Situationen. Somit ist ein Drifttraining ein ideales Geschenk für Autofans, die gerne einmal etwas Besonderes erleben möchten. Bis 28.2.2014 hat man noch in Saalbach die Gelegenheit dazu - der Preis für das Drifttraining liegt bei 550 Euro.

Weitere Details und die Möglichkeit zur Anmeldung findet man unter www.audi.de/driving .

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt