Facelift für Audi Q7

Audi frischt den Q7 auf und spendiert dem großen SUV auch das neue digitale Bedienkonzept.

Der Audi Q7 wird für das nächste Modelljahr aufgefrischt. Zu erkennen ist er vor allem an der neuen Frontpartie, die mit markanten LED-Scheinwerfern aufwarten kann. Auch das Heck zieren neue LED-Rückleuchten ganz im Stil des neuen Audi A8. In Summe wirkt der geliftete Q7 deutlich harmonischer als noch vor dem Facelift.

Im Innenraum hält das neue digitale Bedienkonzept Einzug, bei dem neben dem Digitaltacho auch noch zwei Touchscreens in der Mittelkonsole positioniert sind. Wie schon bei den anderen neuen Audi-Modellen sind diese aber auch recht ungünstig weit unten positioniert. Zum Start wird der neue Q7 mit zwei Dieselmotoren erhältlich sein, etwas später folgen ein Benzinmotor und eine Plug-in-Hybrid-Version.

Alle Audi Q7 verfügen über eine 8-Gang-Automatik und den quattro Allradantrieb. Einen Preis für den gelifteten Q7 hat Audi noch nicht verraten, der Marktstart soll im Herbst 2019 erfolgen.