Der neue Audi Q7 4.2 TDI

Stärkster Diesel-SUV

Im Audi Q7 4.2 TDI trifft die geballte Kraft des V8-TDI mit 4,2 Liter Hubraum auf ein Fahrzeugkonzept von vielseitiger Sportlichkeit. Der neue Q7 4.2 TDI trägt den stärksten Dieselmotor der Marke unter der Haube. Der V8, der bereits die Luxuslimousine A8 antreibt, schöpft aus 4,2 Liter Hubraum 240 kW / 326 PS und 760 Nm - ein Drehmoment, das von 1.800 bis 2.500 1/min parat steht. Der Audi Q7 beschleunigt in 6,4 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht 236 km/h Spitze.

Der Audi Q7 4.2 TDI hat das Sechsstufen-Automatikgetriebe tiptronic serienmäßig an Bord. Das dynamische Schaltprogramm DSP managt die Schaltvorgänge, wobei es sich am Stil des Fahrers und den Gegebenheiten der Strecke orientiert. Ein spezielles Sportprogramm - die Stufe S - unterstützt eine besonders dynamische Fahrweise. Der Fahrer kann jederzeit ins Geschehen eingreifen, entweder über die Schaltgasse am Wählhebel oder über optionale Wippen am Lenkrad. Da die tiptronic im Audi Q7 von Vornherein auf hohe Drehmomente ausgelegt wurde, brauchte sie für das Zusammenspiel mit dem V8-Dieselmotor nicht speziell verstärkt zu werden.

Wie alle Audi Q7 besitzt auch der 4.2 TDI ein selbstsperrendes Mittendifferenzial mit asymmetrisch-dynamischer Momentenverteilung. Im regulären Betrieb leitet es die Kräfte im Verhältnis von 40 : 60 auf die Vorder- und Hinterachse, bei Bedarf wird das Moment entsprechend der Gripverhältnisse variabel auf Vorder- und Hinterachse verteilt und sorgt damit jederzeit für optimale Traktion.

Das Fahrwerk des Audi Q7 4.2 TDI zeigt sich allen Anforderungen sehr gut gewachsen - ob im rauen Terrain oder auf der Straße. Die serienmäßige adaptive air suspension bildet mit einer Kombination aus Luftfederung und elektronisch geregelter Dämpfung mit dynamischer Wankstabilisierung eine perfekte Synthese aus Sportlichkeit und höchstem Abrollkomfort. Der Fahrer kann die adaptive air suspension in drei Kennfeldern einstellen, von sehr sportlich bis sehr komfortabel. Darüber hinaus erlaubt das System eine in fünf Stufen variable Bodenfreiheit - die bis zu 205 Millimeter Luft unter dem Wagen (Offroad-Modus) genügen in der Regel für anspruchsvolles Gelände. Für bequemes Beladen lässt sich das Heck um 71 mm absenken.

Der Audi Q7 4.2 TDI rollt auf sportlichen 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit Reifen der Dimension 255/55. Die vier Bremsscheiben dahinter sind innenbelüftet und groß dimensioniert - an der Vorderachse weisen sie 350 Millimeter Durchmesser auf, an der Hinterachse 358 mm. Wie bei einem Top-Sportwagen sind die vorderen Bremssättel in Sechskolben-Technik aufgebaut.

Zur Serienausstattung des neuen Audi Q7 4.2 TDI gehört das Designpaket Leder. Es umfasst Dekoreinlagen in drei verschiedenen Holzsorten oder Aluminium sowie Sitzbezüge in Leder Cricket. Die vorderen Sitze lassen sich serienmäßig elektrisch beheizen. Ein Bordcomputer, ein Tempomat und ein Multifunktionslenkrad erhöhen den Komfort für den Fahrer; das beliebte Bediensystem MMI basic ist ebenfalls Serie. Eine praktische Hilfe ist die elektrisch angetriebene Heckklappe, deren Öffnungswinkel sich programmieren lässt.

Eine Vielzahl von Assistenzsystemen macht das Fahren im Performance-SUV von Audi noch sicherer. Ihr Debüt gibt im Audi Q7 4.2 TDI eine neue Technologie: der Audi lane assist . Er informiert den Fahrer über das unbeabsichtigte Verlassen der Fahrspur ab einer Geschwindigkeit von ca. 65 km/h. Ist das System aktiviert und hat der Fahrer keinen Blinker gesetzt, erfolgt kurz vor dem Überfahren der von Audi lane assist erkannten Fahrbahnmarkierung ein Hinweis an den Fahrer durch Lenkradvibration (nur in Verbindung mit dem 4-Speichen-Multifunktionslenkrad). Die optionale Audi adaptive cruise control ist eine Radar-gestützte Geschwindigkeitsregelung samt aktiver Abstandskontrolle - auf Wunsch lässt sie sich mit dem Bremsassistenten braking guard kombinieren. Der Audi side assist überwacht den toten Winkel mit Radartechnik und informiert den Fahrer, falls ein gefährlicher Spurwechsel droht. Das Audi parking system advanced nutzt eine Kamera für den Blick nach hinten. Auf dem Monitor eingeblendete Hilfslinien machen das Einparken zum spielerischen Vergnügen.

Auch für das dynamisch gezeichnete Exterieur und für das geräumige Interieur des 5,09 m langen Audi Q7 stehen zahlreiche interessante Features zur Wahl, vom 21-Zoll-Radsatz über das Glasdach open sky system bis zum Schienensystem für den großen Laderaum, der bis zu 2035 Liter Gepäck fasst. Eine Komfort-Klimaautomatik ist Serie, die Sitzanlage ist hochvariabel gestaltet. Wie alle Audi Q7 ist auch der neue 4.2 TDI als Fünf-, Sechs- und Siebensitzer bestellbar.

Der neue Audi Q7 4.2 TDI rollt im Frühsommer 2007 zu den Händlern .

Kommentare

Weitere Audi Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt